23.08.2016, 00:00 Uhr

Lokalmatadore im Spitzenfeld

Mit dem Arlberger Bike Marathon fand auch der „ARLBERG Adler“ als härtester Triathlon der Alpen ein spektakuläres Finale. 180 Athleten nahmen an allen drei Bewerben teil, bezwangen vorab beim „Weißen Rausch“ das „Ungeheuer Valluga“ auf Skiern und verausgabten sich im Laufschritt beim Jakobilauf. Als schnellster Herr in der „ARLBERG Adler“-Gesamtwertung ging der Deutsche Florian Holzinger hervor. Er siegte vor Dominik Schranz aus Tösens. Bei den Damen feierte Kathrin Alber aus St. Anton einen souveränen Heimerfolg. Die flottesten Teilnehmer am „ARLBERG Murmel“ als entschärfte Variante des „ARLBERG Adlers“ waren Daniel Hammerle vom SV Häselgehr und die Deutsche Vanessa Harner. Auf den zweiten Rängen landeten mit Rudolf Hauser vom Ski Club Flirsch sowie der Pettneuerin Maria Bergmann zwei Sportler aus der Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.