29.09.2016, 09:58 Uhr

Nachtzug soll Oberland besser vernetzen

Der Imster Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig für einen ÖBB-Nightliner votiert. Einen entsprechenden Antrag hat Thomas Greuter im Plenum eingebracht und dabei durch die Bank positive Reaktionen geerntet. Greuter hat mit Verkehrs-Landerätin Ingrid Felipe über das Thema gesprochen und berichete, dass man noch im Herbst Gespräche über das Projekt mit allen Gemeinden an der Bahnstrecke führen wird. Zudem werde der Finanzierungsschlüssel eingehend diskutiert - das Land Tirol wird einen teil der Kosten übernehmen, möglicherweise für die Bahnstrecke sogar zu 100 Prozent, wie das im Unterland geschehen ist. Für die Gemeinde blieben dann die Kosten für die Anschlussbusse, denn in der Nacht sind diese Busse derzeit nicht getaktet. Die Imster Gemeinderäte haben sich schließlich geschlossen für einen Nightliner ausgesprochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.