09.06.2016, 09:30 Uhr

Sattelzüge kollidierten

Am 08.06.2016, gegen 08.25 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Berufskraftfahrer aus Rumänien mit seinem Sattelzugfahrzeug auf der L236 (Mötzer Landesstraße) von Mieming kommend in Richtung Autobahnknoten Mötz talwärts. Zeitgleich lenkte ein 70-jährer Mann aus Vorarlberg ein Sattelzugfahrzeug in entgegengesetzter Richtung bergwärts. Bei Straßenkilometer 2,620 kam es zu einer seitlichen Kollision der sich begegnenden Sattelzüge wobei die vom 70-jährigen Mann gelenkte Sattelzugmaschine linksseitig mit dem entgegenkommenden Sattelzug des Rumänen kollidierte und im hinteren Bereich die Plane des Sattelauflegers aufriss. In weiterer Folge stieß der bergwärts fahrende Sattelzug noch gegen die Leitschiene.
Der 70-jährige LKW-Lenker wurde am linken Fuß sowie im Kopf- und Gesichtsbereich durch Splitterwirkung unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung am Unfallort in das Landeskrankenhaus Innsbruck eingeliefert. Der Zweitbeteiligte Lenker blieb unverletzt.
An beiden beteiligten Sattelzugfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die L236 war aufgrund von auf der Fahrbahn liegenden Ladungs- und Fahrzeugteilen während der Aufräumungsarbeiten nur erschwert passierbar und musste kurzzeitig sogar gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.