18.04.2016, 00:00 Uhr

Snowboarder verlor die Orientierung

Am 09. April wurde in Obergurgl ein 42-jähriger Snowboarder aus Großbritannien abgängig gemeldet. Laut Auswertung der Schikarte des Betreffenden fuhr dieser um 15:45 alleine mit der Festkogel Bahn bergwärts und kam nicht mehr ins Tal zurück, worauf seine Freundin die Rettungskette in Gang setzte. Daraufhin wurde die Bergrettung Obergurgl alarmiert. Der Gesuchte konnte in weiterer Folge durch die Suchmannschaft im Bereich einer Schiroute im Verwalltal unverletzt aufgefunden werden. Er verlor im Zuge seiner letzten Abfahrt aufgrund von dichtem Nebel die Orientierung und kam von der Piste ab. Er verharrte auf seiner Position und traute sich nicht mehr zu, weiter abzufahren. Ein Handy hatte er nicht dabei. Er wurde in weiterer Folge gegen 21:30 Uhr durch die Bergrettung Obergurgl ins Tal gebracht. Im Einsatz standen die Bergrettung Obergurgl mit ca. 15 Mann, Mitarbeiter der Bergbahnen Obergurgl, sowie die Streifen 2 Polizeistreifen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.