09.08.2016, 00:00 Uhr

Solide Leistungen und ein wenig Pech

20, Markt, Karl, Haibike Oetztal Pro Team, , AUT
Enttäuscht ist man mit dem Weltcup-Wochenende im kanadischen Mont Sainte Anne von Seiten des Haibike Ötztal ProTeams nicht, aber es wäre mehr möglich gewesen. Vor allem Corina Gantenbein hatte auf dem schwierigen Kurs in Mont Sainte Anne alle Möglichkeiten, eine absolute Top-Platzierung zu erreichen. Gantenbein war zur Hälfte des Rennens auf Rang 6 und nahe daran, eine absolute Sensation zu liefern. Am Schluss bekommt sie Krämpfe in den Beinen und kann das hohe Tempo nicht halten. Lohn für die harte Arbeit ist Rang 13.
Beim Herren-Cross-Country sorgt der junge Gregor Raggl für das beste Ergebnis. Er holt sich mit einem engagierten Rennen Rang 29. Raggl startet gut und ist schon auf Rang 20 vorgefahren, als er zu Mitte des Rennens im berühmt-berüchtigten Downhill „La Beatrice“ zu Sturz kommt. „Es ist nichts passiert, aber ich habe damit fast 20 Plätze verloren“, erklärt Raggl. Zurück am Rad, kann der junge Tiroler aber noch über zehn Fahrer überholen und kommt als 29. ins Ziel.
Bei Karl Markt merkte man in Kanada die Anstrengungen der vergangenen Wochen mit vielen Rennen. Markt kommt am Start nicht weg und muss sich von Rang 60 nach vorne kämpfen. Schlussendlich kommt er auf Rang 37 ins Ziel. Das Herren-Rennen gewinnt der Franzose Julien Absalon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.