21.07.2016, 09:18 Uhr

Wahnwitz trifft Wagemut: Stiegl Extreme Blobbing in der AREA 47

Wann? 30.07.2016 17:30 Uhr

Wo? Area 47, Ötztal AT
Am 30. Juli steigt das actionreiche Spektakel in der AREA 47, bei freiem Eintritt. (Foto: AREA 47 / Photofactory/Dominik Pfeifer)
Ötztal: Area 47 | Absolut verrückt, grenzgenial und irrwitzig. Am Samstag, 30. Juli, lassen es die Stars beim Stiegl Extreme Blobbing wieder krachen. Zuschauer erwartet ein grandioses Spektakel in der AREA 47. Start ist um 17.30 Uhr bei freiem Eintritt.

Blobbing? Die abgefahrene Wassersport-Art made in the USA findet weltweit immer mehr Anhänger, so auch in der AREA 47. Dabei gilt die Devise: „Ultimativer Spaßmodus an, gesunder Menschenverstand off“. Wie sonst kommt man auf den Gedanken, einen im Wasser liegenden und mit Luft gefüllten Schlauch als „Human“-Katapult zu verwenden. Während der Pilot am vorderen Ende in Astronauten-Manier Position bezieht, stürzen sich seine Mitstreiter aufs andere Ende. Logische Folge sind maximale Beschleunigung, hohe Luftstände und anschließendes Eintauchen ins Wasser. Für offene Kinnladen von Otto-Normal-Blobbern sorgt die europäische Splashdiving-Elite beim Stiegl Extreme Blobbing am 30. Juli in der Water AREA am Eingang zum Ötztal.

„Alphaflughörnchen“ am Start
Teams wie die „Bavaria Freestyle Crew“, „Blob Europe“ oder „Die Alphaflughörnchen“ zeigen welch unglaubliche Höhen und Tricks das Wasser-Katapult erlaubt. Das Repertoire der Cracks umfasst mehrfache Front- und Backflips, Schrauben und weitere waghalsige Freestyle-Einlagen. Zeit für stylishe Moves bleibt genug, denn die Profi-Blobber erreichen Höhen von bis zu 15 Metern. Das Spektakel mit Fun-Faktor beginnt um 17.30 Uhr in der Water AREA. Der Eintritt zur Blobbing-Show der Superlative ist kostenlos.

Sattes Preisgeld winkt
Eine dreiköpfige Jury – angeführt von Freestyle-Legende Christian „Rio“ Rijavec - bewertet die Show der Blobbing-Helden anhand von Style, Höhe und Schwierigkeitsgrad. Kreative Darbietungen sind angesagt, denn es lockt ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.000,- Euro. Einen extra Preis gibt’s für den „Best Slam“. Die Top-3 der Teams werden außerdem mit Bier-Partyfässern von Stiegl aufgewogen. Einmalige Blicke auf die Action bietet ein Platz auf der Terrasse des Lakeside-Restaurants. Nachdem die Helden des Gummischlauchs ihre Neoprenanzüge abgelegt haben, geht’s weiter zur After-Contest-Party im River Haus.

Weitere Informationen: www.area47.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.