28.08.2016, 21:04 Uhr

36. Ötztaler Radmarathon

Wohl eines der härtesten Radrennen mit 238 km Länge, über 5.500 Höhenmetern und über 4000Teilnehmern fand am Sonntag den 28.August 2016 in Sölden statt. "Der Ötztaler" wie er genannt wird, ist jedes Jahr immer wieder für alle Radsportbegeisterten eine Herausforderung. Folgende Strecke ist zu bewältigen:
Sölden (1.377 m) – Längenfeld – Umhausen – Oetz (820 m) – Kühtai (2.020 m) – Kematen (610 m) – Völs – Innsbruck (600 m) - Sonnenburgerhof – Schönberg – Matrei am Brenner – Steinach am Brenner – Gries a. Brenner – Brenner (1.377 m) – Sterzing – Jaufenpass (2.090 m) – St. Leonhard im Passeiertal – Timmelsjoch (2.509 m) – Sölden (1.377 m).
1800 Helfer und Organisatoren sind monatelang im Einsatz um auf dieses Ereignis hinzuarbeiten. Sei es bei den Vorbereitungen, an den Labestationen entlang der gesamten Strecke oder beim Start bzw. Zieleinlauf. Ordner, Polizei, Rettung ...alles steht im Zeichen des mittlerweile 36. Radmarathons.

Folgende männliche Gewinner 2016 durften sich über ein Stockerlplatz freuen:
1.HORNETZ BERND (D) geb. 1968
2.LUDENIG JÖRG (D) geb. 1975
3.CECCHINI STEFANO (I) geb. 1978

Lokalmatador DANIEL FEDERSPIEL aus Imst belegte den hervorragenden 7. Platz und freute sich riesig über seine Zeit.

Bei den Damen ging einmal mehr der Sieg an ORENOS LAILA (CH) geb.1983, die ihren eigenen Rekord dieses Jahr um 4 Minuten verbesserte.

Doch jeder der den Ötztaler einmal mitgefahren ist wird uns zustimmen, dass bei diesem Rennen "dabei" sein - alles ist !

Wie gratulieren den ganzen Rennläufern und bedanken uns beim TVB Sölden, Firmen, Sponsoren u.s.w. für die perfekte Organisation, und das Mega tolle Rahmenprogramm rund um den Ötztaler!

Da die Stimmung an diesem Tag kaum in Worte zu fassen ist lassen wir im Anhang einfach die Bilder sprechen....
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.