25.09.2016, 03:18 Uhr

AFCVT Tirol Cup mit neuem Meister

Gemeinde Imst: AFCVT Tirol Cup | TIROL eh.

Um 10 Uhr kam es am Samstag, 24.09.2016, zum Kick Off des sechsten AFCVT Tirol Cups in der Velly Arena Imst. Den Anfang machten die Schwaz Hammers gegen dir Wörgl Warriors, die ihr Debüt im Tirol Cup feierten. Danach folgte das Aufeinandertreffen der Swarco Raiders JV und der Telfs Patriots. Gespielt wurde im verkürzten Modus zu je 12 Minuten pro Halbzeit.
Die Verlierer der ersten beiden Begegnungen spielten sich den Dritten Platz aus. In diesem Fall waren es die Wörgl Warriors gegen die Telfs Patriots wo sich die Pats den Dritten Platz sicherten. Zum Meister kürten sich die Swarco Raiders JV in einem spannenden Finale gegen die letztjährigen Sieger, den Hammers Schwaz.
Im Rahmen des AFCVT Tirol Cups kam es zum ersten Tirol Derby bei den Damen, welches als offizielles Liga Spiel in der Österreichischen Meisterschaft ausgetragen wurde. Im Spiel zwischen den Telfs Patriots Ladies gegen die Schwaz Hammers Ladies gingen die Silberstädterinnen als Sieger hervor.



10.00 Uhr Uhr Schwaz Hammers vs. Wörgl Warriors
In der ersten Begegnung des sechsten Tirol Cups hatten die Wörgl Warrios, die zum ersten Mal dabei waren, den Kick Off über. Die Schwaz Hammers fingen den Ball und legten einen Run bis zum Touch Down hin. Jedoch zählte dieser wegen Regelverstoß nicht. Es folgte ein Holding der Schwazer, die sich bereits in den ersten Minuten das Leben unnötig schwer machten und dies sich im Laufe des Tages nicht ändern wird. Nach guten Spielzügen auf beiden Seiten, landeten die Schwaz Hammers einen Touch Down durch Markus Scheer. Eine geglückte Two Point Conversion brachte den Spielstand auf 8:0. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Touch Back der Hammers und kein Vorankommen für die Warriors. Ein weiterer Touch Down wurde wegen irregulären Blocken aberkannt. Ein zweiter Versuch durch Wilson führte dann zum Erfolg. Das Feed Goal glückte und es stand 15:0. Lukas Gundolf erzielte noch einen Touch Down für die Hammers und die Two Point Conversion glückte (23:0). Nach dem Return lief Marcel Pezzei zum Touch Down für die Wörgler. Auch das Feed Goal saß und es stand 23:7
In der 2. Halbzeit kamen die Warriors nicht durch die Hammers hindurch. Wilson schaffte einen Touch Down. Nach dem geglückten Feed Goal stand es 30:7. Die Warriors konnten keine Yards gut machen und wieder kam der Touch Down für die Hammers beinahe ungehindert zu Stande. Der Extrapunkt gelang, Stand 37:7. Zum Ende wurde noch die Nummer 32 der Schwazer disqualifiziert. Das Spiel endet mit 37:7!


Zweites Spiel oder das Spiel der Flaggen
Swarco Raiders Tirol JV vs. Telfs Patriots

Kick Off für die Patriots und der Return der Raiders gelang bis zur eigenen 38 Yard Linie. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, kamen aber auch nicht zu nennenswerten Zügen.
Wegen einem Holding bekamen die Swarocs eine 10 Yards Strafe. Dann ein Wahnsinns Lauf für die Raiders. Dem Man of the Day, Rene Hörtnagel, gelang ein weiterer toller Run und es waren noch zwei Minuten in der ersten Halbzeit zu spielen. Ein Frühstart der Raiders hielt Rene Hörtnagel nicht auf und er lief zum Touch Down für die Swarco Raiders JV, das Feed Goal glückte und es stand 7:0.
In der 2. Halbzeit gelang den Telfern ein guter Return. In weiterer Folge kam es zum Touch Down Pass der Telfs Patriots. Die Two Point Conversion gelang trotz 5 Yards Strafe. (7:8).
Disqualifikation der Nummer 87 der Patriots, Halil Cosgun, und Penalty wegen Griff in die Gesichtsmaske.
Die Swarcos befanden sich in der Endzone der Patriots. Nach einem unsportlichem Verhalten der Patriots (Half Distance to the Goal) machte Rene Hörtnagel den Touch Down für die Raiders, 13:8.
Viele Flaggen und incomplete Passes beherrschten die letzten Minuten. Letztendlich wurde noch Fabian Kobald (Patriots) disqualifiziert und das Spiel endete 13:8 für die Swarco Raiders Tirol JV.


Spiel um Platz 3
Wörgl Warriors vs. Telfs Patriots
Kick Off der Patriots. Einen Punt im vierten Versuch der Warriors konnten die Telfer nicht annehmen und sie starten an der eigenen 23 Yard Linie. Einen guten Run gleichen die Patriots selber mit 10 Yards Strafe wegen Halten beinahe wieder aus. Dominik Rusch gelang der Lauf zum Touch Down, der jedoch wegen Holding aberkannt wurde. Im Dritten Versuch klappte der Touch Down für die Patriots durch Lukas Berchtold sowie auch der Extrapunkt: Spielstand 0:7 und noch knapp zwei Minuten zu spielen. Den Warriors gelang eine sehr gute Ballannahme. Die Patriots holten sich den Ball zurück und Raphael Kreuzer machte den Touch Down. Das Feed Goal glückte und es stand 0:14.
Die Telfs Patriots spielten sich in der Zweiten Halbzeit fast ungehindert in die Rote Zone der Wörgl Warrios: der Touch Down durch Lukas Berchtold war die Draufgabe. Kein Extrapunkt – 0:20. Die Patriots erspielten sich zweimal 15 Yards Strafen wegen unsportlichem Verhalten, schafften aber dennoch einen Touch Down. Keine Extrapunkte wurde mit dem Feed Goal geholt und somit ging das Spiel 0:26 für die Telfs Patriots aus.


Spiel um Platz 1
Schwaz Hammers vs. Swarco Raiders JV

Kick Off der Swarco Raiders Tirol JV. Den Schwaz Hammers gelang ein grandioser Run bis an die 20 Yard Linie der Raiders. Nach einem weiten Lauf müssen die Schwazer zurück zur 30 Yard Linie und First Down. Nach Fehlstart der Hammers und Verwarnung zweier Spieler beider Teams wegen unsportlichem Verhalten, gelang den Schwaz Hammers der Touch Down durch Marcus Scheer. Einen Extrapunkt gab es für das Feed Goal und es stand 7:0. Weiter ging es mit vielen Flaggen, 10 Yards Penalty gegen die Raiders und Disqualifikation der Nummer 63 der Schwaz Hammers wegen starker Unsportlichkeit. 01:30 Minute vor Ende dann der Touch Down durch Jakob Thöni für die Raiders. Die Two Point Conversion wurde geblockt. Spielstand 7:6. Im nächsten Spielzug der Schwazer gelang Wilson ein Lauf von der eigenen 20 Yard Linie, zur 47 Yard Linie der Swarco Raiders. Sogleich gab es aber auch wieder 10 Yards Strafe. Erneute 10 Yards Strafe gegen die Schwaz Hammers wegen Halten, sowie das Ende der ersten Halbzeit.
Der letzte Kick Off des Tages durch die Schwaz Hammers endete mit dem Return der Swarco Raiders an der eigenen 27 Yard Linie. Die Hammers verhinderten einen Touch Down, doch beim zweiten Versuch holten ihn sich die Raiders. Der Extrapunkt wurde verhindert. Spielstand 7:12. Dann lagen die Nerven blank, die Emotionen kochten über. Den Schwaz Hammers wurde ein Touch Down aberkannt und es hagelte 15 Yards Strafe wegen Unsportlichkeit.
Die Swarco Raiders bekamen das Angriffsrecht, doch nach weiteren Strafen und einem Time Out der Hammers besiegelte ein Injury Time Out das Ende des Spieles mit 7:12. Der neue Tirol Meister des AFCVT Tirol-Cups heißt, Swarco Raiders Tirol JV.

Fotos: Regionalsport.at
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.