20.05.2016, 09:47 Uhr

Auer Schwestern qualifizieren sich für Armbrust - EM

Katharina Auer erzielte mit 397 einen Weltrekord, der allerdings aufgrund des nationalen Bewerbes nicht anerkannt wird.
Katharina und Marie-Theres Auer aus Roppen werden im Juli Österreich bei der Armbrust-Europameisterschaft in Zürich vertreten.

STOCKERAU (ea). Da die Europameisterschaften für Match- und Fieldarmbrust bereits von 10. bis 15. Juli in Zürich stattfinden, trafen sich die Armbrustschützen des Österreichischen Schützenbundes in Stockerau zu einem mehrtägigen Qualifikationsbewerb mit drei Wertungsdurchgängen. Die beiden Roppener „Schützenschwestern“ Katharina und Marie-Theres Auer, die bereits erfolgreiche Erfahrungen mit Weltmeisterschaften und Europameisterschaften machen durften, kämpften ebenfalls um ein Ticket für Zürich.
Katharina Auer trat in der Frauenklasse an, Marie-Theres Auer in der Klasse U23-weiblich. Gleich vorweg – beide schafften als Beste ihrer Klasse die Qualifikation für die EM.
In einem der drei Wettkämpfe erzielte Katharina Auer sagenhafte 397 (von 400) Ringe – der Weltrekord steht momentan bei 395 (!) Ringen. Mit einem Gesamtschnitt von 390 Ringen (383, 397, 390) führt Katharina Auer die Qualifikationstabelle in der Matcharmbrust - Frauenklasse an, Sonja Strillinger (ebenfalls Tirol) folgt mit 387,0, Regina Time (OOE) wurde mit 382,3 Dritte. In der Klasse Matcharmbrust-U23w gelang Marie-Theres dasselbe wie ihrer Schwester – sie gewann diese Klasse mit einem Schnitt von 385,7 (382, 386, 389) vor Verena Brückner (NOE – 384,3) und Tanja Taylor (TIR – 377,3).
Nun heißt es Trainieren, damit die bisherigen Erfolge (beide holten bereits Medaillen bei internationalen Bewerben) prolongiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.