02.10.2016, 11:16 Uhr

Haiming schlittert weiter ins Tief

Ein bezeichnende Bild: Haimings Sascha Neurauter kommt gegen Roppens Stefan Ladner zu spät. (Foto: Peter Leitner)
Vierte Niederlage in Serie in der Gebietsliga West sorgt für miese Stimmung.

HAIMING (pele). Es ist eigentlich nicht zu fassen! Der SV Haiming war wie aus der Pistole geschossen in die neue Saison gestartet. Vier Siege und ein Torverhältnis von 17:1 standen da zu Buche. Doch plötzlich riss der Faden, und die vergangenen vier Spiele wurden allesamt verloren. Teilweise nach inferioren Leistungen.

Gerade am Wochenende hatten sich die Fans eine Trendumkehr erwartet, war doch die SPG Roppen/Karres in Haiming zu Gast. Und die hatte noch keinen Punkt auf ihrem Konto. Doch selbst gegen das klare Tabellenschlusslicht ging`s für die Haiminger letztlich schief. Ein Tor von Lukas Zoller in der 73. Spielminute brachte die Entscheidung zu Gunsten der Gäste.

Entsprechend bedient war Haiming-Trainer Detlev Halwax, der in der Vorsaison noch in Roppen auf der Trainerbank gesessen war, nach der Partie: „Roppen hat absolut verdient gewonnen. Die Gäste waren viel aggressiver und zweikampfstärker. Wir selbst haben hingegen emotionslos und ohne Herz agiert. So gewinnst du gegen keinen Gegner in dieser Liga. Das war schlichtweg ein beschämendes Auftreten meiner Mannschaft.“

Erklärungen für das plötzliche akute Formtief seiner Mannen hat auch der Coach nur bedingt: „Fakt ist, dass wir allwöchentlich eine blutjunge Truppe aufs Feld schicken. Es fehlt schon der eine oder andere Routinier, der Kommandos gibt und die Nebenspieler dirigiert und mitreißt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.