14.03.2016, 11:30 Uhr

Karl Markt überzeugt zum Start der italienischen Mountainbike-Liga

(Foto: Foto: NASSOS triantafyllou photography)

In Maser (bei Asolo, Venetien) wurde am Wochenende die internationale italienische Moutainbike-Serie gestartet. In einem Teilnehmerfeld von über 100 Fahrern und einer sehr guten Besetzung holte sich Karl Markt den ausgezeichneten 4. Platz.

MASER. Die internationale italienische Liga ist eine der stärksten Europas. Allein das Teilnehmerfeld von über 100 Elitefahrern ist ein eindeutiges Zeichen für die hohe Qualität. Österreichs Spitzenfahrer Karl Markt vom Haibike Ötztal ProTeam nutzt die rennfreie Zeit in Österreich, um hier wertvolle Punkte zu sammeln. Und das ist Karl Markt eindrucksvoll gelungen.

Auf dem schweren Cross-Country-Kurs in Maser hielt Markt lange mit der Spitze mit und kam mit nur 30 Sekunden Rückstand auf den Sieger Marco Fontana auf Rang 4 ins Ziel. „Für mich war es ein ideale Formcheck bei herrlichem Wetter und auf einer sehr anspruchsvollen Strecke“, erklärt Markt, der sich gerade auf die ersten österreichischen Rennen sowie auf ein Etappenrennen in Serbien vorbereitet. „Ich bin auch sehr stolz darauf, unser österreichisches Team bei einem Rennen in Italien zu präsentieren. Mit dem Ergebnis und den knappen Zeitrückständen zum Sieger bin ich mehr als zufrieden.“

Im Maser begann auch Juniorin Anna Spielmann vom Haibike Ötztal ProTeam ihre Saison. Spielmann begann sehr gut und fuhr lange mit der Spitze mit, bevor ihre bekannte Pollenallergie etwas zu spüren bekam. Dennoch holte sich Spielmann den sehr guten 10. Rang. „Ich weiß, dass ich bei den Frühjahrsrennen immer Probleme habe. Hier in Venetien ist derzeit alles in voller Blüte. Da habe ich es eben schwer“, fasst es Spielmann zusammen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.