31.07.2016, 23:00 Uhr

Sportschützen des Bezirkes Imst erfolgreich

Die besten Schützen mit den BezirksoberschützenmeisterInnen der drei Bezirke (Foto: Hermann Novotny)
LANDECK (ea). Zum 35. Mal trafen sich Kleinkaliberschützen der Bezirke Imst, Landeck und Reutte zum Albert-Zobl-Gedächtniswettkampf, einem freundschaftlichen Bezirksvergleichswettkampf mit dem Kleinkalibergewehr (60 Schuss liegend mit Riemen). Je Bezirk treten acht Schützen an, die sechs besten Ergebnisse kommen in die Wertung. Mit 3633,6 Ringen siegten die Schützen des Bezirkes Imst vor den Landecker Schützen und den Schützen des Bezirkes Reutte. Die besten Einzelergebnisse erzielten dabei Viktoria Hafner (Bezirk Imst) mit 614,6 Ringen, gefolgt von Markus Gehring (Bezirk Reutte) mit 610,9 und einen weiteren Schützen aus dem Bezirk Imst – Martin Kammerlander mit 607,6. Elisabeth Pfandler war mit 606,6 beste Schützin des Bezirkes Landeck und belegte damit Rang Vier in der Einzelwertung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.