19.09.2016, 09:43 Uhr

Stams entschied den Schlager für sich

Doppeltorschütze Slim Yilmaz (vorne) und Marco Oppeneiger nehmen Elias Schranz in die Zange. (Foto: Peter Leitner)
STAMS (pele). Zu einer spannenden Partie entwickelte sich am Wochenende der Gebietsliga-Schlager zwischen Aufsteiger Stams und Titelaspirant Längenfeld. „Die Ötztaler sind gut gestanden, haben unsere Passwege zugestellt. Deshalb waren wir gezwungen, mit hohen Bällen zu agieren, was eigentlich nicht unser Spiel ist“, sagte Stams-Coach Martin Wörndle.
Doch auch mit dieser Spielanlage kamen seine Mannen im Derby zum Erfolg. Selim Yilmaz brachte die Stamser in der 24. Minute in Führung. Und in der 85. Minute entschied er die Partie mit einem direkt verwandelten Eckball. Der Anschlusstreffer durch Ricardo Riml in der Nachspielzeit kam zu spät. „Wir hatten ein klares Chancenplus. Deshalb war der Sieg sicher verdient“, sagte Wörndle.
Längenfelds Coach Ralf Riml: „Wir haben in der zweiten Halbzeit Risiko gespielt, wurden dafür aber nicht belohnt. Die Niederlage ist kein Weltuntergang. Unser Ziel ist es, mit der jungen Mannschaft ohne Fremdspieler möglichst lange vorne mitzuspielen.“
Bedauerlich für die Längenfelder: Sowohl Mari Fürruter als auch Stephan Raich zogen sich schwere Verletzungen zu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.