03.04.2016, 11:06 Uhr

Umhauser sind harte Arbeiter

In der zweiten Halbzeit fehlte den Umhausern wie hier Lukas Falkner (rechts) mitunter der Durchblick. (Foto: Peter Leitner)
UMHAUSEN (pele). Mit einem 2:1-Sieg bei der SPG Roppen/Karres war der SV Umhausen in der Gebietsliga West gut in die Frühjahrssaison gestartet. Am Wochenende gab`s allerdings einen Dämpfer: 2:5 in Oberhofen!

Die Partie begann für die Ötztaler alles andere als erfreulich, denn schon in der 8. Spielminute schickte Schiedsrichter Michael Egger René Reinstadler wegen Torraubs mit Rot in die Kabine. Die Gastgeber verwerten den Elfmeter zum schnellen 1:0 und legten nur zwei Minuten später zum 2:0 nach.

Die Partie schien gelaufen, doch Umhausen gab sich nicht auf. Thomas Scheiber drückte zwei Mal ab (26., 38.) und schaffte den Ausgleich. „Da haben wir uns schon noch Hoffnungen gemacht, aber nach Seitenwechsel wurde es dann bei warmen Wetter immer deutlicher, dass wir einen Mann weniger am Platz hatten“, bilanzierte Trainer Sieghard Gritsch.

Oberhofen legte noch drei Treffer nach und kam zu einem letztlich ungefährdeten Heimsieg. Gritsch: „Kein Vorwurf an die Mannschaft, die Burschen haben alles gegeben. Außerdem leisten sie aktuell auch außerhalb des Platzes enorm viel. Beim Neubau eines Gebäudes bei unserem Fußballplatz legen viele selbst Hand an. Wir sind eben harte Arbeiter.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.