08.05.2016, 15:02 Uhr

Vier Punkte für zwei Teams

SPG-Trainer Aleksandar Matic: „Wir haben gegen Kundl hochverdient gewonnen.“ (Foto: Peter Leitner)
IMST, MÖTZ (pele). Insgesamt vier Punkte holten die Teams aus dem Bezirk Imst in der vergangenen Runde der Tiroler Liga. Während sich die SPG Mötz/Silz in der Sonntags-Matinee hochverdient mit 1:0 gegen Kundl durchsetzte, reichte es für den SC Sparkasse FMZ Imst auch schwierigem Innsbruck Terrain gegen die Union zu einem 1:1.

Mötz/Silz war gegen die Unterländer klar spielbestimmend, hätte schon frühzeitig in Führung gehen müssen. Mehrmals scheiterten die SPG-Kicker aber am starken Gästetorhüter. Erst Silvio Hanni brach in der 33. Minute den Bann. „In der zweiten Halbzeit wollten wir dann sicher stehen und auf Konter spielen. Kundl hatte keine einzige hochkarätige Torchance“, freute sich SPG-Trainer Aleksandar Matic.

Geht`s nach dem Spielverlauf war Imst-Trainer Franco Böhler mit dem 1:1 bei der Union nicht zufrieden. „Ganz einfach deshalb, da wir die Partie am Schluss noch gewinnen müssen.“ Und in der Tat: Saloschnig und Co. gerieten zwar in Rückstand, doch in der zweiten Halbzeit spielte fast nur noch Imst. Vor allem nach dem Ausgleich durch René Prantl (82.) fand die Böhler-Elf noch einige Hochkaräter vor.

In der kommenden Rund gastiert Mötz/Silz am Freitag in Hall (19 Uhr), Imst muss zum SV Fügen (19.30), wo inzwischen wieder Thomas Pfeiler das Traineramt übernommen hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.