07.05.2016, 15:21 Uhr

"KLANG-ART" KONZERT IN DER PETERSKIRCHE-KRYPTA !!!ACHTUNG!!! VERSCHOBEN AUF HERBST 2016!

Wann? 07.07.2016 19:30 Uhr bis 07.07.2016 21:00 Uhr

Wo? Peterskirche, Peterspl., 1010 Wien AT
Wien: Peterskirche | ACHTUNG! VERSCHOBEN AUF HERBST 2016! ACHTUNG! VERSCHOBEN AUF HERBST 2016! ACHTUNG! VERSCHOBEN AUF HERBST 2016! ACHTUNG! VERSCHOBEN AUF HERBST 2016!


"KLAG-ART"
Tondichtungen von: Catalani, Zemlinsky, Ravel, Wagner, Schumann,....

EVA STEINSKY - SOPRAN
MAXIMILIAN SCHÖNER - VIOLINE
PETRA MAYERHOFER - KLAVIER

Donnerstag, 7. Juli 2016, 19.30 Uhr

PETERSKIRCHE - KRYPTA
Petersplatz, 1010 WIEN

Kartenreservierung: 0680/316 34 31
Kartenpreise: Erwachsene, 22.- / Studenten, 18.- €
ABENDKASSE!!!

Eva Steinsky (Sopran)
wurde in Wien geboren und studierte bei Kammersängerin Sena Jurinac und Kammersängerin Hilde Zadek. Im Rahmen ihrer Bühnentätigkeit im In- und Ausland (z.B. Liceu/Barcelona) sang sie Partien wie Verdis Lady Macbeth, Cherubinis Medea, Beethovens Fidelio, die Agathe in Webers "Freischütz", die Sieglinde in Wagners "Walküre“, Mozarts Elettra im "Idomeneo" und Vitellia in "La Clemenza di Tito", die Cleopatra in Händels "Giulio Cesare“, die Sopransoli in Orffs „Carmina Burana“ etc. 13 Jahre lang sang und spielte sie die Sharon Graham in Terrence McNallys "Meisterklasse" im Wiener Volkstheater.Ihr besonderes Interesse gilt auch dem Liedgesang („Wesendonck Lieder“, „Winterreise“ etc.) und der Kirchenmusik. Neben den Sopran-Solopartien in allen gängigen Messen von Bach, Beethoven, Bruckner, Dvořák, Haydn, Händel, Mozart, Schubert und Weber sang sie auch jene in Beethovens "IX.Symphonie" und "Christus am Ölberge", sowie Mozarts "Exsultate, jubilate", Dvořáks "Biblische Lieder", das Sopransolo im "Te Deum" von Charpentier, im Requiem von Mozart und im Verdi-Requiem. Seit zwei Jahren bewegt sie sich auch abseits der Klassik als Singer-Songwriterin. Klassik und Psychedelic, Ethno, Chansons etc. können wunderbar nebeneinander bestehen.

Maximilian Schöner (Violine)
zeichnet sich als Vertreter der Wiener Geigenschule vor allem durch seine hohe Musikalität aus. Sein musikalisches Handwerk erlernte er bereits in früher Kindheit von dem Doyen der Wiener Geigenkunst, Michael Frischenschlager. Den letzten Feinschliff gaben ihm die Meister Prof. Piotr Bondarenkov (Tel Aviv) und Prof. Zachar Bronn (Moscow). Er beherrscht alle Möglichkeiten seines Fachs vom Solospiel bis hin zur Domäne des Konzerts mit großem Orchester. Er ist erster Preisträger zahlreicher nationaler- und internationaler Violinwettbewerbe. Künstlerische Tätigkeiten mit: Luciano Berio, Arvo Pärt, Carl Melles, Carlos Karlmar, Hanns Kann, Doris Adam, Robert Lehrbaumer, Stefan Mendl, Meinhard Prinz, Stefan Kropfitsch, Peter Holetschek, Peter Guth, Dorli Guschlbauer, Bianca Andreea Calinescu, Enrique Pérez Mesa, Marino Formenti, Andreas Mitisek, Flora St.Loup, Davi Avi-Ram, James Tocco, Rino Marrone, Victoria del Collado, Karl Österreicher, Alois Hochstrasser, Herbert Prikopa, Jess-Trio, Avedis Kouyoumdjian, Wolfgang Gröhs, Janos Kralik, Manfred Honeck, Thomas Rösner, Philippe Auguin, Edith Lienbacher, Margarete Babinsky, Yuka Sakai, Hiroshi Nava, Walter Delahunt, Georg Stockreiter, Fiona Pollak, Andy Mangele, Petra Mayerhofer, Eva Steinsky, etc. Nach seiner internationalen Tätigkeit als Gastprofessor und am Prayner Konservatorium ist er seit 2011, Lehrbeauftragter am Konservatorium „Franz Schubert“, in Wien. Informationen auch zu privaten Geigenstunden unter www.maximilian-schoener.com

Petra Mayerhofer (Klavier) geboren in Wien, ab dem 7. Lebensjahr Klavierunterricht in der Musikschule Wien 9
bei Frau Prof. Grete Berlek. Nach der Matura im humanistischen Gymnasium zunächst Medizinstudium, in diese Zeit fällt auch die Gründung der Funkrockgruppe Fatal. Anschließend Diplomstudium mit Abschluss im Konzertfach Klavier (bei Hr. Prof. Schwarz) und IGP. Seit 1987 als Lehrkraft für Klavier und Korrepetition tätig: Pottendorf, Konservatorium Eisenstadt, Winden, Prayner- und Vienna-Konservatorium Wien, Hollabrunn; derzeit:
Musikschule der Landeshauptstadt St.Pölten. Im Rahmen der Unterrichtstätigkeit zahlreiche Erfolge bei Prima la musica (davor: Jugend musiziert) mit eigenen Klavierschülern sowie als Begleiter anderer Instrumente. Korrepetition bei verschiedensten Bläserseminaren, Meisterkursen und Sommerakademien (Zeillern, Brac/ Kroatien, Weinberg, Zell an der Pram, Wye/ England; Ungarn), u.a. bei Michael Kofler, Zoltan Gyöngesy, Renata Penesic, Trevor Wye, Wolfgang Bruneder). Von 2000 – 2o13 ständige Begleiterin der Schola cantorum, bzw. bis 2015 der Liedklasse beim internationalen Chorseminar in Zell an der Pram. Zusammenarbeit mit vielen Gesangsklassen, Liederabende u.a. mit KS Alfred Werner, Vjera Balia, KS Franz Widzmer, Tamas Ferkay, Thomas Künne, Ingrid Merschl, Thomas Markus,Eva Steinsky, Magdalena Hofmann uvm.. Intensive Kammermusiktätigkeit in unterschiedlichen Besetzungen:z.B.mit dem Geiger Heinz-Georg Pfützenreuter Auftritte im Rahmen der Schleswig-Holsteinschen Kammermusikreihe, mit Kaleidoskop (Klavierquintett) bei den Liszt-Festspielen in Raiding, mit Wolfgang Golds (Querflöte) und dem TrioFlute tricontinental. Seit ca.15 Jahren auch zahlreiche Konzerte mit dem Geiger Maximilian Schöner. Musikalische Umrahmung von Theaterstücken, zuletzt des Autors Helmut Korherr ( „Schubert auf der Couch“, „Mozart & Mutter“, „Berta Zuckerkandl und die bittere Wahrheit“, „Mein Mann Thomas Mann“, George Sand).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.