14.09.2016, 16:18 Uhr

Musikfestival "Wien Modern" unter dem Motto "Die letzten Fragen"

Nächster Termin: 10.11.2016 bis 11.12.2016

Wo? Wien, Wien AT
Posaunist Mike Svoboda bestreitet mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien am 3.11. das Eröffnungskonzert im Konzerthaus. (Foto: Jens Klett)
Wien: Wien | Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Und wo zum Teufel sind wir hier überhaupt? Diesen und anderen Fragen widmet sich das Festival "Wien Modern" in diesem Jahr vom 30.10. bis 30.11.
Das Publikum erwarten in 21 Spielstätten wie der Alten Schmiede, dem Musikverein oder dem Café Korb 88 Veranstaltungen sowie 55 Erst- bzw. Uraufführungen aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik. Mit Konzerten im Stephansdom und auf dem Zentralfriedhof und Werken von Komponisten wie Mahler und Schönberg ist Wien ein besonderer thematischer Schwerpunkt gewidmet.

Vom Orchesterkonzert bis zur Klanginstallation

Neben großen Orchesterkonzerten bietet das Festival auch Medienkunst, Musiktheater, eine Klanginstallation, Exkurse in die improvisierte und elektronische Musikszene in Wien und Künstlergespräche. Drei Streichquartett-Großprojekte bieten Gesamtaufführungen aller Quartette von Birtwistle, Schönberg und Schostakowitsch.
Junges Publikum soll mit speziellen Produktionen für Musiktheater begeistert werden.

Festivalthema: "Die letzten Fragen"

Mit dem diesjährigen Festivalthema greift "Wien Modern" eines der Ur-Themen der Musik rund um Sinnsuche, Abschied, Tod und Finsternis auf. Und dass diese Aspekte schon seit Langem eng mit der Stadt Wien verbunden sind, wird anhand von Mahlers "Ich bin der Welt abhanden gekommen" oder Schönbergs Zweitem Streichquartett deutlich.

Infos zum Programm und Karten: Tel. 01/242 002, www.wienmodern.at, Sonntag, 30.10., bis Mittwoch, 30.11.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.