08.10.2016, 14:08 Uhr

Viennale: Wiens internationales Filmfestival startet am 20. Oktober

Wann? 20.10.2016 bis 02.11.2016

Wo? Wien, Wien AT
"Manchester by the Sea" von Kenneth Lonergan ist der Eröffnungsfilm der Viennale 2016. (Foto: Viennale)
Wien: Wien | Wiens internationales Filmfestival präsentiert unter der Leitung von Hans Hurch vom 20. Oktober bis 2. November seine 54. Ausgabe. Neben Filmen, die im vergangenen Jahr auf Festivals von Cannes bis Buenos Aires gezeigt wurden, rückt die Viennale auch weniger bekannte, dafür aber umso sehenswertere Streifen in den Vordergrund.

Spielfilme und Dokus zu aktuellen Entwicklungen

Die Filme des Hauptprogramms spiegeln aktuelle Entwicklungen auf der ganzen Welt wider. Unter den Spielfilmen sind etwa das Drama "Akher ayam el Medina" über Kairo und die amerikanisch-iranische Komödie "Radio Dreams". Porträtfilme über Peter Handke, Brian De Palma, Frank Zappa u.a. sind neben einer Reihe von unterschiedlichen Dokumentationen ebenfalls Teil des Programms.
Die Viennale zeigt jedoch auch größere Produktionen, darunter Paul Verhoevens "Elle" und Jim Jarmuschs "Paterson". Mit Streifen wie "Kater", "Homo sapiens" und "Stille Reserven" sind auch österreichische Filme vertreten.

Hommage an Christopher Walken und John Carpenter

Das Festival präsentiert weiters eine Hommage an den Schauspieler Christopher Walken, den amerikanischen Avantgarde-Filmemacher Peter Hutton sowie die Retrospektive "Ein zweites Leben", die sich mit Neuverfilmungen quer durch alle Genres auseinandersetzt.
Das "John Carpenter Project" widmet dem Regisseur, Filmkomponist und Drehbuchautor einen eigenen Schwerpunkt mit einer Werkschau, einem Konzert in der Stadthalle und einem Gespräch mit dem Künstler.
Die Serie "Analog Pleasure" zeigt eine Auswahl analoger Arbeiten in verschiedenen Filmformaten von 8 mm bis 70 mm.
Kinobesucher können das filmische Schaffen des österreichisch-jüdischen Regisseurs Robert Land, das großteils als verschollen galt, wiederentdecken. Zu sehen sind etwa "Der Fluch" (1924) und "Ich küsse ihre Hand, Madame" (1927) mit Marlene Dietrich in der Hauptrolle. Land verstarb 1938 auf der Flucht ins Exil.

Festivalkinos sind das Gartenbaukino (1., Parkring 12), das Stadtkino im Künstlerhaus (1., Karlsplatz 5), die Urania (1., Uraniastraße 1), das Metro Kinokulturhaus (1., Johannesgasse 4) und das Filmmuseum (1., Augustinerstraße 1).
Infos zum Programm und Karten: www.viennale.at, Donnerstag, 20.10., bis Mittwoch, 2.11.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.