13.10.2016, 17:08 Uhr

Initiative "Homöopathie als Kassenleistung" ab jetzt im Parlament

Wien: Parlament | Heute vormittag fand die Ûbergabe von mehr als 30.000 Unterstützungserklärungen für die Bürgerinitiative "HOMÔOPATHIE als Kassenleistung" an die Wiener Parlamentsdirektorin statt. Gut, weil Gesundheit für jedermann leistbar sein sollte und zahlreiche homöopathische Medikamente besser wirksam als bspw. Antibiotika sind. Zusätzlich zur Schulmedizin sollte ein dafür geschulter Arzt auch homöopathische Arzneien verschreiben dürfen ohne zusätzlichen Kosten für den Patienten. Wird wohl noch eine Weile dauern bis sich per Parlamentsbeschluß dann das gesamte Gesundheitssystem gesund spart, denn nach den Erfahrungen aus unseren Nachbarländern Schweiz und Deutschland kommt ein Gesundheitssystem ohne Homöopathie nicht billiger. Insgesamt ist davon auszugehen, dass die Verwendung hochwertiger ganzheitlicher Medizin Kosten spart und die Gesundheit mehr gefördert wird. Insgesamt soll gute medizinische Behandlung jedem zugänglich werden, nicht nur jenen mit Zusatzversicherungen, wenn ohnehin die Anwendung von Homöopathie mehr Kosten spart als verursacht. Nicht zu vergessen, dass auch in die Ausbildung der Medizinstudenten das Wissen komplementärmedizinischer und ganzheitlicher Heilverfahren integriert werden muss um angewendet und an den Patienten weitergegeben werden kann .... und auch das wird wie alles in unserem Land eine ganze Weile noch dauern. Also hoffe ich auf rasche Parlamentsbeschlüsse zur Anerkennung und Integration ganzheitsmedizinischer Heilverfahren im österreichischen Gesundheitssystem.
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
35.062
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 17.10.2016 | 19:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.