17.07.2016, 21:26 Uhr

Das Kunsthistorische Museum präsentiert erstmals in Österreich ein Ron Mueck-Werk "Man in a Boat" im Wiener Theseustempel

Mueck: Man i a boat"
Wien: Theseustempel |

Von April bis September 2016 wird vom KHM Wien in der Ausstellungsreihe zu zeitgenössischer Kunst im Theseustempel im Volksgarten Wien das Werk "Man in a Boat" von Ron Mueck zur Schau gestellt, welches während eines Stipendienaufenthalts an der National Gallery in London (2000–2002) entstand.

Ron Mueck , 1958 geboren und Sohn deutscher Einwanderer, kam 1983 von Australien nach London und wirkte dort zuerst als Puppenmacher für einige Marionettentheater. Doch bald erregte der Bildhauer mit seinen überdimensionalen realistischen Menschenplastiken aus Fiberglas und Silikon sowie totalem Realismus Aufmerksamkeit in der Kunstszene. Man bezeichnet seine Arbeiten als Hyperrealismus. Der Themenkreis seiner Werke umfasst Geburt, Leben, Jugend, Alter und Tod. Er schuf Werke für die Fernsehserie "Sesamstrasse", entwickelte Figuren für Spielfilme, arbeitete für die Muppet Show und gründete eine Werbeagentur, wo er Plastikfiguren als Messageträger einsetzte.

Für die portugiesische Künstlerin Paula Rego, eine Verwandte von Mueck, schuf er in der Hayward Gallery die Skulptur Pinocchio und lernte dabei den bedeutenden Kunstsammler Charles Saatchi kennen, der sofort Muecks Werke zu sammeln begann und selbst welche in Auftrag gab. Seit diesem künstlerischen Durchbruch lebt er in London, sein Atelier hat er auf der Isle of Wright. (p.markl)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.