13.08.2016, 22:50 Uhr

Massenpanik in Wien!!

Wien: Graben | Nachdem ich heute schon den ganzen Tag vor meiner Excel-Tabelle gesessen bin und einfach nicht mehr weiter wußte, beschloß ich, den Abend irgendwo in der Stadt zu verbringen. Mit der 2er bis Schwedenplatz und dann schlenderte ich einigermaßen ziellos die Rotenturmstraße in Richtung Stephansplatz. Dort den Graben rauf zur Buchhandlung Frick. Davor ein Cafe, wo noch einige Straßentische frei waren.
Ich sitze also dort bei einem Eiskaffee und vertiefe mich in meine mitgebrachte Zeitung. Plötzlich, vom Stephansplatz her, gellende Schreie und laufende Leute. Bevor ich noch richtig begriff, was hier im Gange war, überrollte die Masse den Graben und auch das Cafe. Stühle, Tische und alles, was sich darauf befand flog. Ich saß auf die Sekunde am Boden und irgend so ein "Heini" ist mir auch noch auf die Hand getreten.
Drei Minuten später war der Spuk vorbei, das Cafe menschenleer. Kellner, Kellnerinnen, ich und ein weiterer Gast, der es sogar geschafft hatte, auf seinem Stuhl sitzen zu bleiben, sahen uns an. Was war geschehen. Es war keine Gefahr erkennbar. Kein Knall vorher - nichts. Später erfuhr ich, daß der Auslöser offenbar eine Demonstration in der Kärnterstraße war.
Für mich lehrreich war, einmal real zu erleben, wie sich so eine Massenpanik fortpflanzt. Wie viele Menschen einfach mitrannten, ohne zu wissen warum. Auch die Gäste neben mir im Cafe sind aufgesprungen und weggerannt, als wäre der Teufel hinter ihnen her, obwohl, wie oben schon gesagt, keine gefährliche Situation erkennbar war.
Mein zweiter Eiskaffe ging auf's Haus, obwohl ich das nicht verlangt hätte und langsam füllten sich die Tische wieder.....
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
15.964
Kurt Dvoran aus Schwechat | 14.08.2016 | 09:13   Melden
1.318
Zoltán Odri aus Josefstadt | 16.08.2016 | 14:55   Melden
15.964
Kurt Dvoran aus Schwechat | 16.08.2016 | 15:14   Melden
1.318
Zoltán Odri aus Josefstadt | 16.08.2016 | 15:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.