09.05.2016, 21:07 Uhr

Europatag im Haus der EU,Übergabe der Mikroplastikpetition durch Plastic Planet gruppe facebook

@StellaWitt, Plastic Planetgruppefacebook, Mitglied aus Bad Blumau Elisabeth Lederer bei der Übergabe von 76672 europäischer Unterschriften gegen Mikroplastik in Zahnpasta und Kosmetika an EUkomissar Johannes Hahn (EU-Kommissar für Nachbarschaftspolitik und EU-Erweiterung) ,Hannes Swoboda (ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments und Präsident der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten),
Wien: Haus der Europäischen Union | Bei der Diskussion Abbruch oder Aufbruch Europa mit Johannes Hahn im Haus der EU konnte anschliessend nach der Runde von der Gruppe Plastic Planet facebook die Petition gegen Mikroplastik in Zahnpasta und Kosmetika mit über 76600 Unterschriften übergeben werden.
Dr. Friedhelm Frischenschlager, Präsident der Europäischen
Föderalistischen Bewegung Österreich (EFB) war überrascht,dass die EU selbst den Europatag vergessen und heute einen normalen Plenartag habe.Er hätte sich vorgestellt heute mit EUparlamentariern diskutieren zu können.
Johannes Hahn ist der Meinung,dass wir institutionell zusammengewachsen sind, aber noch nicht mental.Es solle Europakunde im Unterricht geben,das solle man mit Reisen und Austauschprogrammen unterstützen,man sehe doch wie erfolgreich Erasmus ist.
Dr. Hannes Swoboda, ehemaliges Mitglied des europäischen Parlaments, wurde von der Diskussionsleiterin Mag. Sabine Radl gefragt ob Europa in der Krise stecke,der darauf antwortete, dass das Problem sei, dass wir glauben, Dinge wie Griechenland oder die Flüchtlingskrise nicht mehr lösen zu können.
Wir müssen Aussengrenzen schützen, können aber nicht nur Mauern bauen.Wir müssen zur Kenntnis nehmen,dass wir teilen müssen.Wir haben vor der Haustür zb im Kosovo Armut.In manchen Teilen haben wir zu wenig Europa wie zb Schengen.Man muss Italien und Griechenland im Flüchtlingsproblem helfen.Man brauche eine Zugangskontrolle.
Weitere Diskussionsteilnehmer:
Dr. Rainer Hable, Europasprecher (NEOS)
Univ.Prof. Dr. Sonja Puntscher-Riekmann, Universität Salzburg und
Fabian Eder, österreichischer Filmemacher und Regisseur.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.