05.10.2016, 09:58 Uhr

Erde

Wien: Josefstadt | Erde auf der wir stehen,
Erde in der wir einmal liegen,
Erde so klein und doch so groß,
Gibt dem Menschen Geborgenheit
Wie des Mutters Schoß.

Erde so trocken
Erde so feucht
Gibt allem Zuflucht
Dass auf Erden kreucht und fleucht.

Erde aus der alles erblüht
Erde wie man sie
Nur auf Erden kennt
Erde die nährt

Erde
Auf die niemand verzichtet.

Auch wenn sie zerstört
Und neues Leben gebärt
Erde bleibt Erde
Die uns trotzdem nicht gehört.


Gehe sorgsam um mit Erde
Und gib sie nicht in kranke Hand.

Copyright by Zoltán Odri
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.