14.04.2016, 13:28 Uhr

Bitte redet mit mir - und sagt mir die Wahrheit

Wann? 21.04.2016 19:30 Uhr

Wo? Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck AT
(Foto: Veranstalter)
Innsbruck: Haus der Begegnung | Mit Kindern über psychische Krankheit sprechen, Fachvortrag am 21. April im Haus der Begegnung in Innsbruck.

Kinder sind von einer psychischen Erkrankung ihrer Eltern doppelt betroffen. Sie leiden unter der Erkrankung ihrer Eltern, aber auch unter Tabuisierung und Stigmatisierung. Manchmal werden Kinder auffällig, aber allzu oft kooperieren sie und sind "brav". Sie haben gelernt zu funktionieren und nicht aufzufallen. Und sie schweigen. Genauso wie Fachleute, Eltern und Angehörige, die froh sind, dass die Kinder scheinbar nicht darunter leiden.
Unabhängig von ihren (Über-)Lebensstrategien wirken sich sowohl diese Sprachlosigkeit als auch unklare Aussagen nachweislich negativ auf die psychische Stabilität der Kinder aus. Aber wie kann ein differenzierter Zugang unter Einbeziehung der ganzen Familie aussehen?
Der Vortrag wird auf Dänisch mit Übersetzung gehalten.

Referentin: Karen GLISTRUP, Dänemark, Psychotherapeutin mit Spezialisierung auf Paar- und Familientherapie, Sozialarbeiterin, Autorin: sie hat viel Erfahrung mit psychisch erkrankten Eltern und deren Kindern, begleitet Projekte, berät und supervidiert Fachleute zu diesem Thema

Leitung: Mag.a Robin MENGES, Internationale Gesellschaft für Beziehungskompetenz in Familie und Organisation

Übersetzung: Mette BARSLEV, Coach, Trainerin und Family Counselor i. A. (IGfB)

Hinweis:
Am Freitag, 22. und Samstag, 23. April 2016 findet ein Fachworkshop statt (auf Dänisch mit Übersetzung) im Seminarraum IGfB, Gänsbacherstraße 6, 6020 Innsbruck; Beitrag: EUR 350,– inkl. Fachvortrag am 21.4.16, Unterlagen und Pausenverpflegung; Frühbucherbonus EUR 300,– bis 15.02.16
Dank eines Sponsorings können wir eine kleine Anzahl unterstützter Plätze vergeben – bei Bedarf bitte persönlichen Kontakt aufnehmen.
Anmeldung unter www.igfb.org/seminar-vortrag

Uhrzeit: 19.30 bis 21.30

Veranstalter: Internationale Gesellschaft für Beziehungskompetenz in Familie und Organisation gemeinsam mit dem Haus der Begegnung, dem ANKYRA-Diakonie-Flüchtlingsdienst, dem Tiroler Landesverband für Psychotherapie (TLP), dem Kriseninterventionszentrum, dem Tiroler Kinderschutz, den Tirol Kliniken - Department für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinik für Psychiatrie I und Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und dem Beltz Verlag
Beitrag: 20,00 Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.