24.09.2016, 06:53 Uhr

Von Kreith zum Jochkreuz

Mit der Stubaitalbahn kommt man bequem von Innsbruck zum Ausgangspunkt der Wanderung in Kreith
Eine Wanderung zu einem einsamen Gipfel mit herrlicher Rundumsicht.

Nach Kreith, einen Ortsteil der Gemeinde Mutters auf 991m Seehöhe, kommt man von Innsbruck aus ganz bequem mit der Stubaitalbahn.
Vom Bahnhof dort wandert man los und erreicht man nach etwa ein bis eineinhalb Stunden die einladende Kreither Alm, die allein schon wegen der schönen Aussicht Richtung Patscherkofel eine Einkehr wert ist.
Von hier aus geht es auf einer gut markierten Strecke weiter, erst über eine Forststraße und dann einen schmalen Steig aufwärts, durch Wald und über weite Almwiesen und schließlich zwischen Zirben und Latschen hindurch bis zum Gipfel des 2045m hohen Jochkreuzes.
Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf die Berge und Täler ringsum. Besonders jener ins Stubaital und ins schräg gegenüber liegende Pinnistal ist von diesem Gipfel aus atemberaubend schön.

Hat man die Aussicht in die Runde gebührend bewundert, kann man entweder weiter zum nahen Nederjoch oder aber gleich den Anstiegsweg retour zum Ausgangspunkt in Kreith gehen.
Die Rückfahrt nach Innsbruck mit der Stubaitalbahn garantiert auf jeden Fall einen gemütlichen Abschluss dieser schönen Wanderung auf einen herrlich einsamen Gipfel.
3
2
3
4
2
3
2
2
3
3
4
4 4
3
3
1 3
4
3
4
3
2
4
2 2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentareausblenden
86.802
Heinrich Moser aus Ottakring | 24.09.2016 | 10:19   Melden
41.108
Petra Happacher aus Innsbruck | 25.09.2016 | 08:13   Melden
86.802
Heinrich Moser aus Ottakring | 25.09.2016 | 10:55   Melden
41.108
Petra Happacher aus Innsbruck | 26.09.2016 | 07:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.