05.05.2016, 21:26 Uhr

Unentdeckte Inseln

Siegerin der Kategorie - Klassische Rede/8. Schulstufe: Marie-Therese Pichler (BG/BORG St. Johann i. T.) während ihrer mitreißenden Rede "Billigmode: Billig gekauft - teuer bezahlt".

In ihrer Ansprache zur Preisverteilung beim Landesfinale des 64. Jugendredewettbewerbs am 04. Mai beschrieb Landesrätin Dr. Beate Palfrader die teilnehmenden Jugendlichen als „Unentdeckte Inseln, die Schätze bergen“. Bei diesem Festakt im Großen Saal im Landhaus wurden die SiegerInnen gekürt. Diese dürfen dann von 21. bis 26. Mai in Graz beim Bundesfinale antreten.

Neues Sprachrohr, Klassische Rede und Spontanrede, in diesen Kategorien setzten sich 56 junge Redetalente den Tag über mit Themen wie Mobbing, Krieg, Rassismus, Umwelt und Flucht auseinander. Vielfach wurde das Publikum zum Denken angeregt, wie beispielsweise durch den Beitrag „Billigmode: Billig gekauft – teuer bezahlt“ von Marie-Therese Pichler aus Aurach bei Kitzbühel, der auch die Jury überzeugte: „Momentan ist das ein Konsumverhalten das wir uns auf Dauer zwar leisten wollen, doch wir wissen jetzt schon, dass wir es uns auf Dauer einfach nicht leisten können“, so appellierte sie am Schluss an die Zuhörer. Ebenso auffallend das Wachrütteln David Ebners: „Bei mir zu Hause lasse ich nicht jeden zur Tür herein, im Internet habe ich keine Wahl“, in seiner Rede „Verbunden. Vernetzt. Verkauft?“.

Reinhard Macht (JUFF/ Leitung Fachbereich Jugend) eröffnete die Feier mit dem Hinweis, wie mutig man doch sein muss, bei dieser Veranstaltung mitzumachen und sich dem Publikum zu stellen. Die beiden Moderatoren Gudrun Kastler und Henrik Eder, welche schon tagsüber durch das Programm führten, leiteten an dieser Stelle weiter und wurden hierbei musikalisch von Anna-Lena Schnegg (Keyboard & Gesang) und Thomas Sailer (Schlagzeug) unterstützt.

Die Spannung und Ungeduld im Saal stieg merklich an. Wer hatte mit seinem Auftreten und seiner Rede nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury am meisten beeindrucken können? Unter tosendem Applaus der mitgebrachten „Fanclubs“ wurde das Ergebnis und damit der Einzug ins Bundesfinale verkündet: Aurelia Fenzl (PTS Kufstein) „Die zwei Gesichter des Alkohols“; Eva-Maria Wechselberger (TFBS Kufstein, Lehrling SPAR AG) „Unentschlossenheit“; Marie-Therese Pichler (BG/BORG St. Johann i. T.) „Billigmode: Billig gekauft – teuer bezahlt“; Myriam Aichinger (BG/BORG St. Johann i. T.) Spontanrede: „Buddhismus im Heiligen Land Tirol“; Anna Geisler und Victor Rocha (Zillertaler Tourismusschulen) „Poetry Slam“; Lukas Embacher (Fachschule für wirtschaftliche Berufe Kufstein) „No-Future-Generation“; David Ebner (BHAK Wörgl) „Verbunden. Vernetzt. Verkauft?“.

Mit Aussagen der Gewinner wie „Es ist unbeschreiblich, ich bin vollkommen aufgelöst!“ oder „Hat i ma nit denkt!“ fand die Veranstaltung nach einem wortreichen Tag ihr Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.