11.07.2016, 17:30 Uhr

11. Grünes Integrationsfußballturnier

(Foto: Jan Hetfleisch)
Zum elften Mal veranstalten die Innsbrucker Grünen ihr Integrationsfußballturnier im Innsbrucker Besele-Stadion - diesmal ganz im Zeichen der Europameisterschaft. „Wie bei der EM treten heuer 24 Teams mit unterschiedlichstem Hintergrund an“, freut sich die Innsbrucker Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider: „Fußball vereint und ist integrativ. Wir überwinden Grenzen und wünschen uns einen fairen Umgang mit Menschen, die Grenzen überwinden müssen.“

„Den Tag gemeinsam zu verbringen und Spaß zu haben - das ist im Fußball und in der Gesellschaft wichtig“, pocht Landtagsabgeordnete Gabriele Fischer auf Fair-Play in allen Bereichen. Die stellvertretende Landeshauptfrau Ingrid Felipe findet „großartig“, dass „am Fußballfeld egal woher man kommt, woran man glaubt, wie alt man ist, wichtig ist wie gut man kicken kann. Diese Chancengleichheit würde ich mir überall wünschen.“

Der Sportsprecher der Innsbrucker Grünen Mesut Onay betont das Gemeinsame: „Wir spielen miteinander und nicht gegeneinander. Umso schöner ist die Diversität und die Mischung der Teilnehmer_innen - das zeichnet uns Grüne aus, dass wir nicht nur über Unterschiede reden, sondern ein multikulturelles Miteinander der Ethnien, der Geschlechter und Bevölkerungsschichten leben.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.