27.04.2016, 15:24 Uhr

Die Polizei warnt: Betrug durch falsche Polizisten

Kriminelle geben sich als falsche Polizisten aus und erbeuten so hohe Summen Bargeld. (Foto: Ewald Fröch/Fotolia)

Die Tiroler Polizei warnt vor Betrugsfällen, bei denen falsche Polizisten den Betroffenen hohe Bargeldsummen abnehmen.

TIROL. In den letzten Tagen kam es zu zwei sehr ähnlichen Betrugsfällen. In beiden Fällen war die Schadensumme sehr hoch. Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Versuche geben wird. Betroffen sind vor allem ältere Personen.

Die Polizei rät zu Vorsicht

Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht bei unerwarteten Anrufen unbekannter Personen. Sollten derartige Anrufe erfolgen, bittet die Polizei um umgehende Verständigung. Die Vorgangsweise ähnelt dem seit langem bekannten "Neffentrick". Aufpassen sollen nicht nur ältere Personen sondern auch ihre Angehörigen.

Vorgangsweise

Unbekannte Täter oder Täterinnen rufen bei älteren Personen an. Diese TäterInnen geben sich dann meist als Polizisten des Landeskriminalamtes aus. Den Opfern wird dann unter Vorspiegelung verschiedener, falscher Umstände glaubhaft gemacht, dass ihre Ersparnisse auf der Bank in Gefahr seien. Die Personen hoben in den konkreten Fällen ihre ganzen Ersparnisse ab und gaben diese den vermeintlichen Polizisten zur Aufbewahrung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.