23.06.2016, 18:29 Uhr

Ein Schluck näher zur gesunden Lebensweise

v.l.n.r.: Sylvia Hammer, Gerhard Fuchs, Sarah Lihl, Matthias Fuchs und Claudia Rainer. (Foto: nuapua)

In der Villa Blanka wurde ein Experiment durchgeführt. Das Ziel: Eine gesündere Ernährung für die SchülerInnen. Die Methode: Eine besondere Trinkflasche

INNSBRUCK/LANDECK. Im Grunde sollten Softdrinks durch die neue Methode – eine spezielle Trinkflasche mit dazugehörigen Geschmackskapseln – des Erfinders Gerhard Fuchs (aus dem Bezirk Landeck) zurückgedrängt werden. Somit würde auch die Zuckereinfuhr der SchülerInnen in der Villa Blanka sinken, ergo sie würden sich gesünder ernähren. Das Expert kam im Rahmen des Projektes "Gesunde Schule" mit der Tiroler Gebietskrankenkasse, einem Lehrerteam (bestehend aus Claudia Rainer, Gunnar Kopf und Sylvia Hammer) und einigen SchülerInnen (Sara Lihl und Matthias Fuchs – nicht verwandt mit dem Hersteller) zustande.


Trinksystem: nuapua

Der Designer und Erfinder Gerhard Fuchs aus Kauns wurde in die Schule geladen, um sein neuestes Produkt „nuapua“ vorzustellen. Nuapua ist ein Trinksystem mit Geschmackskapseln, das pures Leitungswasser mit Geschmack veredelt – ohne Zucker und Chemie. Durch nuapua wird außerdem ein großer Anteil an Plastikmüll in der Schule vermieden.


Einblick in die Vermarktungsarbeit

Die SchülerInnen Sara Lihl und Matthias Fuchs setzten das Projekt um. Ihre Aufgabe war es, eine Präsentation zu erstellen, dies in den Klassen vorzuführen, alle Bestellvorgänge abzuwickeln, die Flaschen zu verkaufen und anschließend eine Kundenbefragung durchzuführen. „Wir haben so einen schönen Einblick in Marketing und Management bekommen.“ erzählt Sara Lihl. Rund 190 Flaschen wurden verkauft, ein Erfolg, mit dem das Team nicht gerechnet hat, wie Projektleiterin Sylvia Hammer erzählt.


Zur Person des Erfinders

Brad Pitt’s neue Brille, geschliffenes Kristall von Swarovski oder die neue Getränkeinnovation "nuapua“ – alles trägt die Handschrift von Gerhard Fuchs. Die Entwürfe des gebürtigen Oberösterreichers und Wahl-Tirolers spielen weltweit in der Oberliga.

„Ich werde Erfinder“ hat Gerhard Fuchs schon als Kind selbstbewusst zu seiner Mutter gesagt und der Weg dahin war gar nicht so weit. Er fing 1981 eine Werkzeugmacherlehre beim Linzer Brillenhersteller Silhouette International Schmied AG an. Sieben Jahre später kam Fuchs das erste Mal mit Malerei und Design in Berührung.

Der damalige Arbeitgeber erkannte das Potential und förderte weitere Ausbildungen, die sich schon nach kurzer Zeit als wertvolle Investition herausstellten: 1992 folgte die erste Auszeichnung für die Erfolgs-Kollektion „Minimal Art“ - Vorgängermodell der scharnier- und randlosen „Titan Minimal Art“, welche auch die NASA Piloten im Weltall begleitet und die Brad Pitt gerade trägt.

Mittlerweile konnte der seit vielen Jahren selbständig Arbeitende rund 40 internationale Designpreise holen. Aus Designentwürfen des 50 Jährigen entstanden auch Entwicklungen im Bereich Kristallschliff bei Swarovski und die leichteste 3D Shutterbrille für Samsung. Die Entwürfe entstehen dabei in Fuchs‘ Denkfabrik im Tiroler Kauns, Bezirk Landeck (www.chi-q.at)

Dort war auch die Wiege seiner neuesten Innovation: nuapua. nuapua sind innovative Trinkflaschen mit patentierten Geschmackskapseln. Die sogenannte Flavorkapsel wird dabei in den Verschluss geschraubt und direkt beim Trinken aktiviert. Für Nachschub befindet sich ein praktisches Depot auf der Unterseite der Trinkflasche für unterwegs.

Auch ein Erfinder schöpft aus privaten Erfahrungen: Gerhard Fuchs trank immer gerne frisches Tiroler Quellwasser. Als Geschmacks-Kick gab er Minzeblätter, Ingwer oder Kardamonkapseln in seinen Wasserkrug. Für unterwegs, im Sport oder auf Geschäftsreisen, funktionierte das System nicht. Was zur Frage führte: „Wie bekommt man den Geschmack der Natur in die Wasserflasche?“

Kein Zucker, keine Süßungsmittel, keine Chemie – das war dem Naturverbundenem wichtig. Nach fünf Jahren Tüfteln und gemeinsam mit einem fünfköpfigem Team entstand schließlich nuapua. Für unterwegs steckt man die Flavorkapsel in eine Flasche aus TritanTM Material und für zu Hause oder im Büro gibt es auch eine Glaskaraffe. Über 4000 Verkostungen gaben Aufschluss über die beliebtesten Geschmacksrichtungen, darunter Kompositionen wie Gurke-Lemongras, Ananas-Yuzu-Mango oder Karamell-Vanille.

nuapua hilft, die enormen Massen Plastikmüll, verursacht durch Einwegtrinkflaschen, zu vermeiden. Als Vergleichswert: bei der 0,5 Liter nuapua-Trinkflasche fallen bis zu 98 % weniger Verpackungsmaterial an als bei PET-Flaschen der gleichen Größe. Dank der Verwendung eigener Trinkwasserressourcen können darüber hinaus sogar 99 % des Transportgewichtes gegenüber fertig gemischten Getränken eingespart werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.