06.07.2016, 13:42 Uhr

Für 93.000 SchülerInnen beginnen am Freitag die Sommerferien

Der Großteil, der 93.000 Schüler für die jetzt die Sommerferien beginnen, hat das Schuljahr 2015/2016 positiv abgeschlossen.

TIROL. Für genau 93.118 Tiroler SchülerInnen ist das Schuljahr 2015/2016 am Freitag zu Ende. Der Landesschulrat für Tirol und das Land Tirol veröffentlichen einige Zahlen zum vergangenen Schuljahr.

93.118 SchülerInnen

Insgesamt besuchten im Schuljahr 2015/2016 93.118 SchülerInnen eine Schule in Tirol.
  • Allgemein bildende Pflichtschulen: 51.577 Kinder und
    Jugendliche
  • Berufsbildende Pflichtschulen: 11.880 SchülerInnen
  • Weiterführende Schulen: 29.661 SchülerInnen

An Tirols Schulen wurden insgesamt 831 schulpflichtige AsylwerberInnen unterrichtet. 191 besuchten weiterbildende Schulen, 116 waren in Übergangsklassen untergebracht.

In Tirol gibt es 370 Volksschulen, 105 Neue Mittelschulen, 29 Polytechnische Schulen und 260 Sonderschulen.

Integration schulpflichtiger AsylwerberInnen

Insgesamt schuf das Land Tirol 35 zusätzliche Planstellen für Lehrpersonal. Diese verteilten sich auf 95 Lehrpersonen an 137 Pflichtschulen. An rund 100 Schulen übernahm das Stammlehrpersonal die Integration der jungen AsylwerberInnen. Neben dem Lehrpersonal fanden sich auch Freiwillige, die bei Integration und Bildung mithalfen. „Asylwerbende Kinder und Jugendliche sollen in Tirol eine Heimat finden und sich bei uns eine Zukunft aufbauen können. Bildung ist dazu der Schlüssel“, betont LRin Beate Palfrader.

Neu im Schuljahr 2015/2016

Ein Schwerpunkt war die Stärkung der Berufsorientierung. Seit Februar 2016 gibt es die Plattform "Berufsreise.at" und im Juni fand der "Tag der Lehre" mit 5.000 BesucherInnern statt.

In diesem Schuljahr fand das erstmals die Zentralmatura auch an der BHS (Berufsbildenden höheren Schule) flächendeckend statt.

Bestanden!

In 19 Maturaklassen (Stand 5. Juli) haben alle SchülerInnen die Reifeprüfung (AHS) bzw. die Reife- und Diplomprüfung (BHS) bestanden.

92,6 Prozent der SchülerInnen an den weiterführenden Schulen haben das Schuljahr positiv abgeschlossen. 22,8 Prozent erreichten einen ausgezeichneten Erfolg. 5,1 Prozent haben die Möglichkeit im Herbst zur Wiederholungsprüfung anzutreten. Nur 2,3 Prozent sind nicht zum Aufsteigen in die nächst höhere Klasse berechtigt.

Schulen mit internationaler Ausrichtung

In Tirol besteht auch die Möglichkeit eine Schule mit internationaler Ausrichtung zu besuchen.
  • International School Kufstein Tirol – Oberstufenrealgymnasium
  • Akademische Gymnasium in Innsbruck. Dieses wurde offiziell als IB World School bestätigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.