04.08.2016, 11:04 Uhr

Körperverletzung im Flüchtlingsheim

Am Mittwoch Abend mussten zahlreiche Polizeistreifen zu einem Raufhandel in das Asylheim in der Trientlgasse ausrücken. die Beamten hatten die Lage ehest unter Kontrolle, der Rettungsdienst musste eine Person in die Klinik verbringen. Foto:zeitungsfoto.at

Insgesamt 20 Personen waren an einer Rauferei in einem Flüchtlingsheim beteiligt.

Im Hof einer Innsbrucker Flüchtlingsunterkunft kam es am 3. August 2016 gegen 21 Uhr zu einer Körperverletzung. Im Zuge einer Rauferei zwischen ca. 20 Bewohnern schlug ein 26-jähriger Iraker einem 37-jährigen Somalier mit einer Wasserpfeife auf den Kopf. Der Mann wurde folglich von anderen Bewohnern am Boden festgehalten und von einem derzeit unbekannten Täter eine Schnittverletzung am linken Bein zugefügt. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft folgt die Anzeige auf freiem Fuß. Der Beschuldigte musste die Unterkunft verlassen. Die Ermittlungen zum Vorfall sind laufend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.