09.08.2016, 08:56 Uhr

Kurioser Unfall in der Reichenau

Bei einem Verkehrsunfall kam eine Hecke zugrunde. (Foto: Zeitungsfoto)

Bei einem kuriosen Verkehrsunfall in der Klappholzstraße hatten die zwei Unfallbeteiligten gemeinsam drei Promille im Blut.

INNSBRUCK. Gestern Abend kam eine 50-jährige Frau mit ihrem 45-jährigen Beifahrer ins Streiten. Das soll der Grund gewesen sein, warum sie die Kontrolle über das Auto verlor und in der Klappholzstraße erst auf den Gehsteig und bald darauf durch den Gastgarten eines Cafés fuhr. Anschließend blieb das Auto an einer Hecke hängen. Nichtsdestotrotz versuchte der Mann vor zirka 80 bis 100 Schaulustigen das Auto vom Unfallsort zu entfernen, was ihm wegen der Beschädigungen nicht gelungen ist. Beim Alkotest stellte sich heraus, dass die Frau eine Promille und der Mann zwei Promille im Blut hatten. Beiden wurde der Führerschein abgenommen. Glücklicherweise wurde bis auf die Hecke niemand verletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.