09.03.2016, 06:30 Uhr

Neuer Anlauf für Sparkassen-Eislaufplatz

Ein letztes Bild des "Eiszaubers" am Sparkassenplatz. Wird der Eislaufplatz nächstes Jahr am Landhausplatz aufgestellt?

Innenstadtkaufleute wollen den Eislaufplatz im Zentrum retten.

INNSBRUCK. Schäden an der Tiefgarage waren der Grund dafür, dass der Eislaufplatz am Sparkassenplatz heuer das letzte Mal geöffnet war. Das STADTBLATT berichtete. Nach der Tiefgaragensanierung wollte die Sparkassenbank den Eislaufplatz nicht mehr weiter betreiben, um somit eventuellen zukünftigen Schäden vorzubeugen.


Innenstadtverein will den Eislauplatz finanzieren

Nun sprachen sich die Kaufleute vom Innenstadtverein dafür aus, das Schicksal des zentralen Eislaufplatzes selbst in die Hand zu nehmen. Im Gespräch steht demnach der Landhausplatz, an welchem der Eislaufplatz künftig stehen soll. Eine konkrete Entscheidung gibt es derzeit noch nicht. Der Obmann des Innenstadtvereines, Thomas Hudovernik dazu:"Wir werden Gespräche mit der Stadt und dem Land führen."


Die Stadt begrüßt Vorschlag

Tourismusstadtrat Franz Gruber ist vom Einsatz der Innenstadtkaufleute überzeugt. "Der Eislaufplatz in zentraler Lage ist aus touristischer und wirtschaftlicher Sicht sehr wichtig. Vor allem für eine Stadt wie Innsbruck sollte das Hauptaugenmerk auf Winter und Eislaufsport liegen. Wir würden ungern darauf verzichten." Inwiefern die Stadt bereit ist, den Innenstadtverein in dieser Angelegenheit zu unterstützen, ist noch nicht klar. Gruber meint: "Ich kann nichts Fixes sagen, aber aus meiner Sicht ist es unterstützenswert." Über die Tiefgarage unter dem Landhausplatz muss man sich dann halt auch noch Gedanken machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.