24.05.2016, 13:42 Uhr

Neuer Baumarkt auf 10.000 qm

Mit einer großen Spa- und Wellnessabteilung will Hornbach (auch) die Touristiker gewinnen.

Am alten Baumax-Standort eröffnete Hornbach seine neue Filiale. Insgesamt die 154.

RUM. Für viele Handwerker und Hobbytüftler ist Hornbach längst ein Begriff: Der deutsche Familienbetrieb will in Tirol die Baumarktlandschaft ordentlich umrühren. Hornbach kaufte die Filiale des Pleite-Baumax in Rum auf und investierte 8 Mio. Euro in den Umbau.


Mitarbeiterzahl verdoppelt

Die ehemaligen MitarbeiterInnen wurden alle übernommen – einige entschieden sich, andere Wege zu gehen. Insgesamt sichert die neue Hornbach-Filiale 70 Arbeitsplätze, fast doppelt so viele, wie Baumax zum Schluss an diesem Standort beschäftigte.
Auf die Mitarbeiter legt man besonderen Wert. Wie Hornbach-Vorstand Wolfger Ketzler meint: "Unsere Mitarbeiter sind das wichtigste Gut. Wir investieren in ihre Ausbildung, damit wir wirkliche Fachkräfte in unserem Baumarkt haben."


Neu: Drive-in

Auch die Fläche wurde vergrößert: Auf 10.000 qm bietet der "Projektbaumarkt" – wie sich das Unternehmen selbst definiert – alles an, was das Handwerker- und Gärtnerherz begehrt. Neu ist das Drive-in-System, bei dem die bestellten Produkte innerhalb von zwei Stunden bereitgestellt und mit dem Auto abgeholt werden können. Die Parkplatzflächen wurden auch attraktiver gestaltet.


Ungewöhnliche Öffnungszeiten

Nicht nur durch coole Sprüche ("Es gibt immer was zu tun", "Du kannst alles sein, nur nicht ungeschickt"), sondern auch durch ungewöhnlichen Öffnungszeiten wolle man die Aufmerksamkeit bekommen. "Wir sind der erste, der öffnet und der letzte, der schließt", sagt Marktleiter Mirco Linke. Geöffnet wird um 7:10 Uhr, Feierabend ist um 19:24 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.