22.08.2016, 15:03 Uhr

Paten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht

PatInnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden in Tirol gesucht. (Foto: UNICEF/UN020935/Hasen)

Ertebat geht in die zweite Runde. Die Plattform Rechtsberatung sucht Paten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Informationsveranstaltung findet am 26.09. statt.

TIROL. Das Integrationsprojekt ertebat – Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Tirol geht in die zweite Runde. Durch Patenschaften soll die Begegnung zwischen Erwachsenen und Jugendlichen gefördert werden.

Ertebat – Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) in Tirol gesucht

Die Plattform Rechtsberatung - für Menschenrechte ermöglicht im Rahmen des Projekts ertebat – Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Tirol Begegnungen zwischen PatInnen und jungen Flüchtlingen. Diese Patenschaften sollen den transkulturellen Austausch fördern und für gegenseitiges Verständnis sorgen.

Die Patenschaft im Rahmen von ertebat

Das Projekt startete im Februar 2016. Bis Juni 2016 kamen insgesamt 12 Patenschaften zustande. Die angehenden PatInnen werden im Vorfeld in Einführungsworkshops zu den Themen Asyl und Flucht auf ihre Aufgabe vorbereitet. Die Koordinatorin Bettina Schmidt unterstützt in Folge beim Beziehungsaufbau.
Insgesamt besuchten 22 Personen die erste Schulung. Alleine, mit PartnerInnen oder mit der Familie übernahmen sie eine Patenschaft. Das Alter der bisherigen PatInnen liegt zwischen 23 und 67 Jahren. Bei diesen Patenschaften werden unter anderem gemeinsame Unternehmungen gemacht.

Die Jugendlichen stammen aus den UMF-Einrichtungen yo!vita in Vomp (des Roten Kreuzes) oder dem BIWAK in Hall (des SOS- Kinderdorfs). Weitere Häuser sollen schrittweise in das Projekt integriert werden.

Paten gesucht

Im Herbst startet die zweite Runde des Projekts ertebat. Die Plattform Rechtsberatung sucht wieder Menschen, die sich jede bis jede zweite Woche mit einem jugendlichen Flüchtling treffen und gemeinsam Zeit miteinander verbringen.

Am Montag, 26. September 2016, findet der Informationsabend statt. Nähere Informationen sind sowohl auf der Homepage www.plattform-rechtsberatung.atsowie bei der Projektkoordinatorin Bettina Schmidt unter b.schmidt@plattform-rechtsberatung.at zu erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.