20.04.2016, 10:19 Uhr

RANKING: Gesunde Knabbereien beim Fernsehen

Fernsehen und Knabbereien gehören zu einem gemütlichen Abend dazu. Dabei müssen die Snacks nicht ungesund sein.

Snacken beim Fernsehen muss nicht immer ungesund sein – es gibt auch gesunde Alternativen!

Nach einem anstrengenden Tag lässt man sich gerne daheim auf die Couch fallen und schaut einen spannenden Film. Was dabei bei vielen Menschen auf keinen Fall fehlen darf, ist die richtige Knabberei. Diese fällt in den meisten Fällen allerdings nicht wirklich gesund aus: Chips, Erdnussflips, Salzstangen, Eis, Popcorn und Schokolade stehen auf dem Speiseplan und werden ganz nebenbei genascht.
Dabei kommen jede Menge Kalorien und Fett zusammen, die der Körper abends nicht mehr verbrauchen kann – das Ergebnis macht sich dann auf den Hüften bemerkbar. Es gibt aber durchaus gesunde Knabber-Alternativen, die als Snack-Begleiter jeden Fernsehabend versüßen.

Gesund geht's auch!

Eine Möglichkeit ist, zuckerhaltiges Eis durch ein Joghurt mit Früchten zu ersetzen – Fructose aus den Früchten ist gesünder als Zucker aus Speiseeis. Als Alternative zu Vollmilch- kann Bitterschokolade gegessen werden, die weniger Kalorien enthält und auch die Lust auf Süßes verringern kann. Vorsicht ist bei Reiswaffeln als Ersatz für Chips geboten: Diese enthalten zwar viel weniger Fett und Kalorien, enthalten allerdings oft krebserregende Stoffe wie Acrylamid (wie Studien belegen).
Zusammenfassend kann man sagen, dass man mit einigen Änderungen das Knabbern beim Fernsehen gesund gestalten kann. Am besten wäre es natürlich, wenn man vor dem Fernsehabend noch ein bisschen Sport macht – dann kann man sich das ein oder andere Stück mehr gönnen.


Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und finden sie gesunde Snack-Alternativen beim Fernsehen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.