05.06.2016, 21:35 Uhr

Spaß beim Baden, nur mit Sicherheit!

Aufklärungskampagne für sicheren Badespaß für Kinder am Baggersee Rossau

Spielerische Aufklärungskampagne über die Gefahren im Wasser und sicheren Badespaß für Kinder

INNSBRUCK: Vergangenen Donnerstag war einiges los am Baggersee in der Rossau. Gemeinsam mit der Freiwilligen Rettung - ÖRK, der österreichischen Wasserrettung sowie mit dem österreichischen Roten Kreuz, klärt der Verein Sicheres Tirol mit einer Kampagne pünktlich zum Start der Badesaison über die Gefahren in Badeseen auf. Teilnehmen durften über 40 Schüler und Schülerinnen der ersten Klasse der Volksschule Neu-Arzl.

Dabei hatten die Kinder die Gelegenheit live zu sehen, wie eine angeblich ertrinkende Person aus dem Wasser gerettet wird. Sie durften hautnah dabei sein und zusehen, welche Maßnahmen ergriffen werden, um die Person zu behandeln und zu reanimieren. Nach diesem Spektakel konnten Die Kinder in Gruppen selbst an echten Dummies Wiederbelebungsmaßnahmen üben und wurden dabei von Fachkräften der Freiwilligen Rettung Innsbruck und der Wasserrettung angewiesen. Spielerisch lernten sie so die Gefahren im Wasser sowie die richtigen Verhaltensweisen kennen, um diese zu vermeiden oder Hilfe zu leisten. Denn „Jeder Badeunfall ist einer zu viel“ betont Rudi Warzilek, Präsident des Vereins für sicheres Tirol.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.