14.03.2016, 16:24 Uhr

WAIQI – Eine Holzplatte, die Handys lädt

Die Prototypen werden von Fabian Hochheimer gefertigt, produziert werden sie in Hall. (Foto: Jan Eric Euler)

Ein drahtloses Handyladegerät aus Holz erobert den Internetmarkt.

INNSBRUCK. WAIQI stellt drahtlose Handyladegeräte in Tirol her, schaffte letztes Jahr die Kickstarter-Kampagne und belieferte seine Unterstützer noch vor Weihnachten mit den ersten Holzladegeräten. Seit kurzem ist auch ein Onlineshop aktiv.


WAIQI: SO funktioniert's

Das Ladegerät funktioniert wie eine Induktionsplatte: Die Holzplatte selbst hängt mit Hilfe eines Kabels am Stromnetz, das Handy wird nur draufgelegt und es lädt ohne Kabel. Zu den Stationen haben die Physiker Fabian Hochheimer und Johannes Postler eine App generiert, die anhand von Nutzerprofilen selbständig auf lautlos schaltet, den Wecker stellt oder eine Playlist abspielt. Nun wollen die zwei Erfinder die Idee weiterentwickeln. Die Holzplatte soll in Zukunft noch intelligenter werden.


Haustechnik auf Knopfdruck

"Wir sind dabei, das WAIQI für Smarthomes zu adaptieren", erklärt Postler, "es ist noch in der Anfangsphase, aber bei den Probetests funktioniert es schon". Mit dieser Methode können Häuser sozusagen auf Knopfdruck Aufgaben erfüllen. Beispielsweise das Licht dimmen, den Fernseher einschalten oder die Rollläden automatisch herunterlassen. Dafür muss man dann nur das Handy auf das WAIQI-Ladegerät legen, in welchem diese Einstellungen gespeichert sind. "Es ist gedacht, dass das WAIQI stationär bleibt und erkennt, wo man gerade ist." Andere Entwicklungen stehen ebenfalls bevor: Statt einer Ladespule sollen künftig drei im Holzgehäuse integriert sein. "So ist es dann egal, ob man das Handy ein bisschen verrutscht auf das Holz legt. Es lädt trotzdem."

Hier finden Sie den Artikel, in welchem wir WAIQI zum ersten Mal vorgestellt hatten
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.