28.04.2016, 16:45 Uhr

Werbung, die nicht jedem schmeckt

NACHGESCHENKT

Man sitzt im Bus, genießt die Fahrt, schaut im Öffi-Bildschirm der Werbung zu. Eigentlich nichts Aufregendes. Aber dann passiert es: Plötzlich taucht ein Turm von Waffeln – mit Erdbeeren und Sahne – im Bildschirm auf. Hmm lecker, denkt man sich im einen Moment, im nächsten folgt der Schock: "Nur schade, dass der Kellner seine Hände nicht gewaschen hat", steht darunter. Mich schüttelt's. In der Werbung geht es um Hepatitis – Leberentzündung –, außer einem Link gibt es kaum weitere Information. Ich weiß nicht, was diese Werbung genau erreichen will. Bei mir erreicht sie eines: Dass ich mich beim nächsten Gasthausbesuch während dem Essens fragen werde, ob sich der Koch wohl die Hände gewaschen hat. Die Nachricht ist angekommen, die Werbeprofis haben ganze Arbeit geleistet. Aber ob dieser Spot auch den Innsbrucker Gastronomen schmeckt, darf bezweifelt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.