30.08.2016, 13:56 Uhr

Workshop zum Thema Flucht für Jugendliche ab 14

Bank Austria Sozialpreis 2016 (Foto: Bank Austria)

Bis zum 4. September kann noch für das Projekt "Flucht verstehen - Informationen, Hintergründe und ich" abgestimmt werden.

TIROL. Das Projekt "Flucht verstehen - Informationen, Hintergründe und ich" ist für den Bank Austria Sozialpreis nominiert. Diese Workshops für Schulklassen werden von der Young Caritas Tirol und der Plattform Rechtsberatung - für Menschen Rechte durchgeführt. Unterstützt wird das Projekt vom Land Tirol und der Stadt Innsbruck.

Workshops für Schuklassen


Die Workshops „Flucht verstehen – Informationen, Hintergründe und ich“ wurde für Schulklassen entworfen. Damit soll SchülerInnen ab 14 Jahren die Themen Flucht, Asyl, Zusammenleben und Identität näher gebracht werden. Organisiert werden die Workshops von young Caritas Tirol und Plattform Rechtsberatung – Für Menschen Rechte. Das Projekt wird von der Stadt Innsbruck und dem Land Tirol gefördert. Schulen aus ganz Tirol können sich kostenlos für einen Workshop anmelden.

Ziel der Workshops

Mit den Workshops sollen Fakten vermittelt werden. Aufgrund dieser Informationen sollen dann unbegründete Ängste, Sorgen und Verwirrungen abgebaut werden. Weiters sollen die SchülerInnen ihre Haltung zum Thema Flucht aufgrund von Fakten und Argumenten überdenken und entwickeln, so Matthias Windischer, young Caritas Tirol, und Irene Pilshofer, Plattform Rechtsberatung.

Durch die Kooperation dieser beiden Einrichtungen wird die Erfahrung von Expertinnen und Experten aus dem Flucht- und Sozialbereich mit der Methodenvielfalt erfahrener JugendpädagogInnen miteinander verbunden. In einem Aufbauworkshop kommen auch Betroffene mit Fluchtbiographie zu Wort.

Bank Austria Sozialpreis 2016

Der Workshop „Flucht verstehen - Informationen, Hintergründe und ich“ von young Caritas Tirol und Plattform Rechtsberatung ist für den Bank Austria Sozialpreis 2016 nominiert. Mit diesem Preis werden soziale Projekte aus allen Bundesländern mit einem Preis ausgezeichnet. Insgesamt werden 85.000 Euro vergeben. Zusätzlich bekommt das innovativste Siegerprojekt 4.000 Euro. „Die Nominierung zum Bank Austria Sozialpreis ist eine große Ehre für unser Projekt. Mit dem Preisgeld können wir die Bewusstseinsbildung rund um die Themen Flucht und gutes Zusammenleben weiter vorantreiben.", so Matthias Windischer und Irene Pilshofer.

Weitere Informationen

„Flucht verstehen. Informationen, Hintergründe und ich?“ der Plattform Rechtsberatung und der young Caritas Tirol kann kostenfrei von Jugendgruppen und Schulklassen über youngcaritas@dibk.atoder workshop@plattform-rechtsberatung.at gebucht werden.

Bis zum 4. September kann noch abgestimmt werden: Bank Austria Sozialpreis 2016
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.