28.09.2016, 10:48 Uhr

KOMMENTAR: "Bessere Abstimmung brächte Millionen"

von Stephan Gstraunthaler sgstraunthaler@bezirksblaetter.com
Investitionen in den öffentlichen Verkehr sind nachhaltig und ökologisch sinnvoll – keine Frage. Dennoch ist es auch in diesem Bereich gerechtfertigt, zu hinterfragen, ob es nicht "billiger" ginge. Tatsächlich fließt sehr viel Geld in die Schaffung von Kapazitäten, die nur in den Stoßzeiten voll ausgelastet sind. Angesichts der Millionenbeträge, die hierfür ausgegeben werden, wäre es an der Zeit, Lösungsansätze – aus volkswirtschaftlichen Gründen – an anderer Stelle zu suchen. Denn bisher drückt sich die Politik vor der überfälligen Diskussion, ob es tatsächlich notwenig ist, dass nahezu alle Schulen im Land um 8.00 Uhr mit dem Unterricht beginnen. Würde ein Drittel der Schulen um 8:00 Uhr, ein Drittel um 8.30 Uhr und ein weiteres Drittel um 9.00 Uhr beginnen, würde dies die bestehenden Verkehrssysteme vielerorts massiv entlasten. Selbiges gilt auch für die Arbeitszeiten im öffentlichen Dienst und in privaten Unternehmen. Eine Entzerrung der Dienstantrittszeiten – dort wo es möglich ist – könnte Millionen sparen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.