18.08.2016, 08:13 Uhr

Potentialstudie für Tirol-Haus beschlossen

Für das neue Tirol-Haus in der Salurner Straße wurde vom Land Tirol eine Potentialstudie beschlossen. (Foto: Peter Pock)

Das Land Tirol beschloss in der Regierungssitzung am 16. August eine Potentialstudie zum Tirol Haus. Die Kosten für die Studie belaufen sich auf 100.000 Euro.

TIROL. Das geplante Tirol-Haus soll beim derzeitigen Hotel Hilton in der Salurner Straße entstehen. Es wird vom Land Tirol gekauft und dementsprechend umgebaut.

Im Tirol-Haus sollen momentan ausgelagerte Abteilungen wie die Landesbaudirektion in die Nähe des Tiroler Landhauses - Landhaus 1 und 2 gebracht werden. Weiters sollen hier Tirol Werbung, Standortagentur und Agrarmarketing untergebracht werden.

Potentialstudie zur optimalen Nutzung beschlossen

Die von der Landesregierung beschlossene Potentialstudie kostet rund 100.000 Euro. Sie wird gemeinsam mit der Stadt Innsbruck durchgeführt und finanziert. Mit Hilfe der Potentialstudie soll das Raum- und Funktionsprogramm des neuen Gebäudes festgelegt werden.
Weiters soll eine langfristige Verbesserung der städtebaulichen Gesamtsituation geprüft werden.

In einem nächsten Schritt wird die Machbarkeitsstudie präsentiert. Der Baubeginn ist für das Jahr 2018 vorgesehen. „Damit schaffen wir die Rahmenbedingungen für eine noch effizientere Verwaltung und ein internationales Standortmarketing“, so Landeshauptmann Günther Platter.

Mehr zum Thema

Erste Verhandlungen für Tirol-Haus und Kongress-Haus Neu sind abgeschlossen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.