29.03.2016, 16:03 Uhr

Technische Bauvorschriften 2016

LR Hannes Tratter: Neue Technische Bauvorschriften tragen zum leistbaren Wohnen bei. (Foto: Land Tirol)

In der Sitzung vom 29.03.2016 beschloss die Landesregierung die Neuerlassung der Technischen Bauvorschriften - Technische Bauvorschriften 2016.

Die neuen Technischen Bauvorschriften sehen einige Neuerungen vor.

Neuerungen in den Technischen Bauvorschriften 2016

Die Anforderungen im Bereich des Brandschutzes wurden reduziert. Die Vorschriften für Türen, Treppen und Rampen wurden erleichtert. Teure Aufzugssystem können durch kostengünstigere Hebeanlagen, wie Treppenlifte oder Hubtische ersetzt werden. "Dieses Einsparpotenzial kann Wohnen deutlich günstiger machen!“ so Wohnbaulandesrat Johannes Tratter. Vorgaben für Barrierefreiheit und Qualitätsstandards werden jedoch berücksichtigt.

Vorgaben in den Technischen Bauvorschriften

Die Technischen Bauvorschriften 2016 halten sich an zwei grundlegende Vorgaben. Im März 2015 hatte das Österreichische Institut für Bautechnik (OIB) neue Richtlinien erarbeitet. Diese wurden in die Technischen Bauvorschriften 2016 aufgenommen. Gleichzeitig wurden in den neuen Bauvorschriften auch alle europarechtlichen Vorgaben umgesetzt. Diese Richtlinien sind zum Beispiel die Gebäuderichtlinie, oder die Richtlinie zur Reduzierung der Kosten des Ausbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen für die elektronische Kommunikation.

Leervorrichtungen für den Einbau von Glasfaserkabeln

Gerade der Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen ist ein wichtiges Anliegen. Zukünftig werden bei Sanierungsvorhaben Leerverrohrungen zur Ermöglichung des Einbaus von Glasfaserkabeln eingeplant und verlegt. "Die dafür aufzuwendenden Kosten liegen mit rund zwei Euro pro Laufmeter weit unter den üblichen Kosten bei späteren Nachrüstungen.“, so LRin Patrizia Zoller-Frischauf.

Neue Technische Bauvorschriften als Resultat einer dreitägigen Konferenz

„Erstmals fand in einer dreitägigen Konferenz intensiver Erfahrungsaustausch zwischen dem OIB-Gremium und Baumeistern aus ganz Österreich statt – dieser Prozess hat einerseits zu gegenseitigem Verständnis und andererseits zu ganz konkreten Vereinfachungen und Verbesserungen geführt.", so der Landesinnungsmeister Anton Rieder. Gleichzeitig wird aber auch weiterhin ein hohes technisches Anforderungsniveau eingehalten.

Mehr zum Thema

Tratter: Neue Bauvorschriften bringen Vereinfachung und Kostenersparnis
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.