12.03.2016, 19:16 Uhr

Brechen Tiroler Snowboarder die Schweizer Vorherrschaft aus dem Jahre 2015?

Kühtai: Alpenrosenlift | Der karitative Innsbrucker Snowboard Verein Cappuccino Club präsentiert die dritte jährliche Ausgabe des Charity Banked Slaloms, am 2. April 2016, im Kühtai, Tirol.

2015 dominierten die bekannten Schweizer Snowboarder und Profiathleten Stephan Maurer und Nicholas Wolken den Banked Slalom im Kühtai. Die legendären Locals und Idole vieler österreichischer Snowboarder, Sani Alibabic und Mitch Tölder, belegten Platz 3 und 4.

Bei den Frauen holte sich die ehemalige Arbor und begnadete Banked Fahrerin Regina Lind die von Clubobmann und Chefgrafiker Hannes Fritzer einzigartig designte und begehrte Trophäe während Vorjahressiegerin Bibi Tölderer-Pecharek. Bei den Kids gewannen die TI Snowboard Fahrerin Kiara Zung und Tobias Jank, bei den Junioren Elias Lindner.

Der Reinerlös 2015 ging an die Projekte Sunrise Club und Plattform Rechtsberatung in Innsbruck. Die Anfahrtskilometer aller Teilnehmer wurden geschätzt und über die CO2 Kompensationsstelle der BOKU Wien kompensiert.

Also:
Verbringt den Tag gemeinsamen mit euren Familien auf einem „insanely fun course“ (KORUA’s Botschafter) und chilled mit alten und neuen Freunden im Zielbereich. Wie letztes Jahr wird es wieder ein gemütliches Beisammensein geben. Alle sind herzlich willkommen. Für Getränke, Griller und Kuchenbüffet ist gesorgt.

Der Verein sammelt Geld für das „Shred for a smile“ – Kinderprojekt in Tirol und möchte Kinder auf den Snowboard in die Natur bringen. Der Cappuccino Club Charity Banked Slalom ist Teil der WSF Banked Slalom Tour. Die Teilnehmer haben wieder die Chance, einen Startplatz beim legendären Mount Baker Banked zu gewinnen.

Samstag, 2. April 2016 Kühtai
Alpenrosenlift, neben Piste 15, Tirol, Austria
Anmeldung, Bericht und Fotos von den ersten zwei Events unter www.cappuccino-club.org
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.