25.03.2016, 09:42 Uhr

„der Ball ruht“ – gelungener Auftakt zum Osterwochenende

Peter Abfalterer (SV Oberperfuss) und Arno Bucher (SV Kematen) Initiatoren der Aktion „der Ball ruht“.

Das „upc tirol Liga“ Spiel zwischen dem Sportverein Innsbruck (SVI) und der WSG Swarovski Wattens 1b war aus mehrfacher Sicht ein besonderes Spiel. Startschuss für das Osterwochenende im Tiroler Fussball, Gedenken an Nick Neururer und Auftakt der Aktion „der Ball ruht – Nein zur Registrierkassenpflicht – Rechtssicherheit für Ehrenamtliche.“

Der Tiroler Fussball trägt Trauer. Mit Nick Neururer verliert die Tiroler Fussballfamilie eine Persönlichkeit, die den Fussballsport in seinem Herzen getragen hat. Mit einer Gedenkminute beim „upc tirol Liga“ Spiel SVI gegen WSG Swarovski Wattens 1b wurde Nick Respekt gezollt.

Sportlich war die Partei der Auftakt in das lange TFV Osterwochenende. Am Ende besiegte das Team von Hans Glabonjat dank Treffer von Michi Simic (2), Matje Ivic und Gerald Bucher die Wattener Werkself mit 4 zu 1. Den Ehrentreffer für die Mannschaft von Martin Rinker erzielte Kaan Bürselim.

Das Spiel war aber auch Auftakt der tirolweiten Aktion „der Ball ruht – Nein zur Registrierkassenpflicht – Rechtssicherheit für Ehrenamtliche“. Die Organisatoren Arno Bucher und Peter Abfalterer haben mit Unterstützung des TFV Präsidenten Sepp Geisler die Tiroler Vereine eingeladen, mit einem „Sitzstreik“ auf die problematische Entwicklung für die Ehrenamtliche hinzuweisen. Vor Ort in der Wiesengasse nutzten Bucher und Abfalterer die Möglichkeit mit Funktionären und Fans die Situation zu diskutieren. „Die Unterstützung der Ehrenamtliche ist für die Zukunft der Vereine oberste Priorität“, betonen Bucher und Abfalterer unisono. Das Schreckensszenario und die Auswirkungen auf die Gesellschaft, die durch Vereinsauflösungen bestehen, brauchen nicht näher beschrieben zu werden.

Auf zahlreichen Tiroler Fussballplätzen wird am Osterwochenende somit das Spiel mit einem „Sitzstreik“ beginnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.