10.09.2016, 13:13 Uhr

Österreichische Meisterschaft Leichtathletik U16 und U20

Weitsprung, Österreichische Meisterschaft U16 und U20 (Foto: Hameed Abu-Ragheef)

Am Samstag, 10. September und Sonntag 11. September fand in Innsbruck die Österreichische Meisterschaft Leichtathletik U16 und U20 statt.

INNSBRUCK. Bei zunächst strahlend blauem Himmel fand auf der Universitätssportanlage (USI) in Innsbruck die Österreichische Meisterschaft Leichtathletik für die Altersklassen U16 (unter 16) und U20 (unter 20) statt. Insgesamt starteten rund 400 StarterInnen aus 78 Vereinen aus Österreich.

Die Bewerbe

Schon im Vorfeld mussten die AthletInnen bestimmte Limits erreichen um überhaupt starten zu dürfen. Die jungen SportlerInnen starteten bei verschiedenen Lauf-, Wurf- und Sprungdisziplinen. Alles in allem waren es mehr als 50 verschiedene Disziplinen und Siegerehrungen.

Mit am Start war Sarah Lagger, die amtierende U20 Mehrkampfweltmeisterin.

Sportreferent der Stadt Innsbruck, Christoph Kaufmann, bedankte sich bei den Veranstaltern, die diesen Wettkampf möglich machten. Ein weiterer Dank erging an den Tiroler Leichtathletikverband. Er bedankte sich auch bei der Gruppe Asylwerbern, die bei der Veranstaltung mithelfen - so funktioniere Integration in Innsbruck und Tirol.

Die Tiroler GewinnerInnen

  • Stephan Sascha vom BSV Brixlegg ist neuer Österreichischer Meister im Hammerwurf mit einer Weite von 50,71 m.
  • Im Stabhochsprung - mit einer Höhe von 3,15 m - ist Sandra Astner von der TS Raika Schwaz die neue Österreichische Meisterin.
  • Markus Kopp vom Verein SC LT Breitenbach wurde Österreichischer Meister über 5,000 Meter. Seine Zeit: 15:40,59 min.

  • Sonntag
  • Markus Kopp ist neuer Österreichischer Vizemeister über 1.500 Meter mit einer Zeit von 4:05,66 min
  • Österreichische Vizemeisterin im Kugelstoßen mit einer Weite von 11,94 Meter wurde Andrea Obitzhofer von der TS Raika Schwaz.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.