22.06.2016, 13:13 Uhr

Die eigenen Ideen umsetzen

Hubert Fischbacher in seiner Werkstatt: Hier wird handwerkliches Geschick noch hoch geschätzt.

Qualitätswaffen vom Fachmann: Hubert Fischbacher hat sich vor einem Jahr selbstständig gemacht.

ROSSAU (dk). Hubert Fischbacher lebt seinen Beruf. Er ist seit 35 Jahren Büchsenmacher. Er war einer der jüngsten Büchsenmacher-Meister im ganzen Land, als er vor 30 Jahren seine Ausbildung abschloss. "Es war eine harte Lehrzeit in Kufstein. Aber jene, die es dort überstanden haben, sind gute Büchsenmacher geworden", erinnert sich Fischbacher. Nach der Lehrzeit hieß es für den jungen Gesellen erst einmal ab zum Bundesheer, wo er auch die Ausbildung zum Waffenmeister machte – naheliegend, bei seiner Ausbildung.

Eigene Wege gehen

Hubert Fischbacher hat nach seiner Ausbildung 25 Jahre lang bei einem anderen Waffenhändler in Innsbruck gearbeitet. Dort war er sogar Werkstatt- und Entwicklungsleiter, doch seine Ideen und die des damaligen Chefs gingen in unterschiedliche Richtungen. "Ich wollte mich auf das konzentrieren, worin ich Erfahrung habe. Ich bin noch einer der wenigen, die mit den Händen selbst arbeiten können und nicht nur als Verkäufer", beschreibt Hubert Fischbacher und zeigt und seine große Werkstatt. Vor knapp einem Jahr hat er sich selbstständig gemacht und die Räumlichkeiten in der Etrichgasse bezogen. "Besonders die Anfangszeit war schwierig, das muss man akzeptieren, wenn man sich selbstständig machen will. Ich arbeite jeden Tag, auch abends und am Wochenende. Es ist ein sehr schöner Beruf, aber auch anstrengend", gesteht der Waffenmeister. Hauptsächlich geht es bei ihm um Reparatur, Aufbesserung und Ergänzung von Jagdwaffen. "Eigene Gewehre sind geplant, das dauert aber noch ein bisschen", blickt Fischbacher in die Zukunft. Auch die Ausbildung eigener Lehrlinge steht auf dem langfristigen Plan, dafür braucht er allerdings erst noch einen weiteren, ausgelernten Mitarbeiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.