16.06.2016, 14:24 Uhr

FiRi: Vorsprung durch Praxis im Bankensektor

Vorsprung durch Praxiswissen: Die an „FiRi“ teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der BHAK Imst, Innsbruck, Kitzbühel, Landeck, Reutte und Schwaz mit Landesschulinspektor Christoph Mayer (3. v. r.) und Spartenobmann Harald Wanke (r.). (Foto: Cammerlander Photography)

Finanz- und Risikomanagement für HAK-Schüler

TIROL. Nachwuchs bei „FiRi“, dem von der WK Tirol initiierten „Finanz- und Risikomanagement“: Kürzlich hat bereits der achte Jahrgang erfolgreich das praxisnahe Unterrichtsprojekt abgeschlossen. 68 Schülerinnen und Schüler der Handelsakademien Imst, Innsbruck, Kitzbühel, Landeck, Reutte und Schwaz haben nach dreijähriger Ausbildung ihre Zertifikate im Schloss Büchsenhausen in Innsbruck erhalten.

Bei der festlichen Verleihung gratulierte Harald Wanke, Obmann der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Tirol, den Absolventen: „Sie zählen schon jetzt zu den Gewinnern, denn Zusatzqualifikationen sind im heutigen Berufsleben ein großer Vorteil. Gerade Absolventen der Handelsakademien, die später oft in Banken und Versicherungen arbeiten, haben durch das erworbene Praxiswissen einen großen Vorsprung auf dem Arbeitsmarkt.“

Das von der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Tirol initiierte „Finanz- und Risikomanagement“ bringt bereits seit zehn Jahren branchenspezifisches Wissen in den Unterricht an den Tiroler Handelsakademien. Lernunterlagen aus der Praxis und die Wissensvermittlung durch Experten sollen den Schülerinnen und Schülern arbeitsmarktorientierte Inhalte vermitteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.