23.06.2016, 13:50 Uhr

Mehrfach prämierte Diplomarbeit der Wirtschaftsingenieure Innsbruck!

Innsbruck: HTL Anichstraße | Die drei Diplomanden Egon Veit, Stefan Faistenauer und Claudio Jäger, der Abteilung für Wirtschaftsingenieure der HTL Innsbruck-Anichstraße, errangen im Finale des 4-Länder-Wettbewerbs in Davos UND in der Endausscheidung des "Tiroler Nachwuchs-Ingenieurpreis, TINIP" den ERSTEN PLATZ! Insgesamt über dreißig Gruppen aus Tirol, Südtirol, dem Trentino und Graubünden nahmen in Davos teil, die Endausscheidung schafften unsere Diplomanden mit der "mobilen Messplattform für Gewässerkartierung" mit Bravour. Neben dem exzellenten Bestehen sämtlicher Maturaprüfungen auch noch die Ausscheidungen im Rahmen des TINIP: Nicht nur in ihrer Kategorie, auch im Finale über alle Kategorien-der erste Platz war der Top-Gruppe sicher!
Dies ist ein weiteres, erfolgversprechendes Beispiel für die sehr praxisnahe breit einsetzbare Ausbildung unserer Abteilung-neben technologischen Inhalten, Programmierfähigkeiten und Projektmanagement stehen auch Präsentationskompetenzen sowie exzellente Englischkenntnisse im Vordergrund. Ein Erfolg, der sich sehen (und international messen) lassen kann.

Anfragen von Firmen, diese Technologie in anderen Anwendungsbereichen einzusetzen, liegen bereits vor-worin sich der wahre Erfolg der Ausbildung unserer Abteilung zeigt: Die Eintrittskarte in die Berufswelt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.