13.07.2016, 07:00 Uhr

Neuer städtebaulicher Impuls für Pradl

Präsentierten das Siegerprojekt „Wohnen am Park in Pradl“ (v. li.): NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Raiffeisen-Leasing-CEO Alexander Schmidecker, Planungsstadtrat Gerhard Fritz, RL-Bereichsleiter Thomas Hussl, RLB-Tirol Vorstandsvorsitzender Johannes Ortner, Wettbewerbsgewinner Architekt Much Untertrifaller und NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger. (Foto: NHT/Vandory)
PRADL. Die Neue Heimat Tirol (NHT) realisiert gemeinsam mit der Raiffeisen-Leasing im Rahmen des Projekts „Wohnen am Park in Pradl“ im Bereich Egerdach-/Andechsstraße einen neuen, modernen Stadtteil. In Summe werden 24 Millionen Euro in neue Wohnungen und Geschäftsräume investiert. Am Montag wurde das Siegerprojekt vorgestellt.
Insgesamt 16 Architektenteams waren im Zuge des zweistufigen Wettbewerbs eingeladen. Den Zuschlag erhielt das Bregenzer Architekturbüro Dietrich-Untertrifaller, das in Innsbruck bereits beim Haus der Musik mitarbeitet.
Der Baubeginn ist für 2017 geplant. „Bereits 2019 werden die ersten MieterInnen ihre neuen Wohnungen beziehen können. Die NHT errichtet 120 neue, geförderte und damit leistbare Mietwohnungen“, weiß NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger. Zusätzlich entstehen 50 freifinanzierte Wohnungen der Raiffeisen-Leasing sowie 1.100 m² Geschäftsräume, die von der NHT vermietet werden.
Das Siegerprojekt kann bis Mittwoch, jeweils von 11 bis 19 Uhr, sowie am Donnerstag, von 11 bis 15 Uhr, im Festsaal der Volksschule Pradl-Ost besichtigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.